Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Älteste Kneipe bekommt eine Chefin
Lokales Neumünster Älteste Kneipe bekommt eine Chefin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:01 30.05.2019
Von Thorsten Geil
Neue Inhaberin im Postkeller, der ältesten Kneipe von Neumünster. Michael Wolf übergibt an Inez Kliese Quelle: Thorsten Geil
Anzeige
Neumünster

Vor 20 Jahren übernahm Wolf, damals noch Mitinhaber der Gaststätte Südbahnhof, mit seinen Partnern auch den Postkeller. „Nach vier Jahren haben wir uns dann getrennt, und ich habe den Postkeller allein übernommen“, sagt Wolf (51). 16 Jahre lang stand er nahezu jeden Tag im Laden, trägt bis heute auch selber noch Getränke an die Tische. Mittlerweile gehört ihm (mit einem Partner) auch das Gebäude am Großflecken 29.

2011 stellte er Inez Kliese ein

2011 stellte Wolf dann Inez Kliese als Servicekraft ein. Die Großhandelskauffrau hat immer in ihrem Beruf gearbeitet und im „Possi“ erst gejobbt, dann in Teilzeit gearbeitet. „Ich habe schon lange den Traum, mich in der Gastronomie selbstständig zu machen. Und schon ganz früh habe ich gedacht: ,Am liebsten hätte ich mal den Postkeller’“, sagt sie. Sie hat sogar schon einmal in einer der Wohnungen über dem Keller gewohnt.

Anzeige

Als Inez Kliese (33) gegenüber Wolf ihren Traum vor Jahren erwähnte, sagte er nur halb im Spaß: „Wenn es eines Tages soweit ist, biete ich ihn dir als erstes an.“

Letzter Tag ist der Freitag

Daran hat er sich gehalten. Seit Herbst 2018 haben sie darüber gesprochen, verhandelt und gerechnet. Sie wurden sich einig. Am Freitag ist Wolf zum letzten Mal als Inhaber im Laden, ab Sonnabend nur noch als helfende Hand für den Übergang.

"Ich kehre in meinen alten Beruf zurück"

Er legt Wert darauf, dass er keine Entscheidung gegen seinen geliebten Postkeller getroffen hat, sondern für einen Wechsel. „Ich bin gelernter Erzieher und möchte wieder in meinen alten Beruf zurückkehren, noch einmal etwas Neues beginnen“, sagt Wolf.

 „Der Postkeller bleibt der Postkeller“

Inez Kliese übernimmt alle 30 Mitarbeiter (mit Aushilfen) und will den Charakter und den Charme der Gaststätte auf jeden Fall erhalten. „Der Postkeller bleibt der Postkeller“, verspricht sie.

Der wurde 1877 eröffnet. Er schmückt sich mit dem Titel der ältesten Kneipe, die in Neumünster ununterbrochen geöffnet ist.

Mehr aus Neumünster lesen Sie hier.

Thorsten Geil 29.05.2019
Florian Sötje 29.05.2019
Thorsten Geil 29.05.2019