Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Radtour zu den Friedhöfen
Lokales Neumünster Radtour zu den Friedhöfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 08.05.2019
Von Thorsten Geil
„Es gibt viel zu entdecken!“ Friedhofsleiter Peter Lang (links) und Propst Stefan Block laden zur Radtour. Quelle: hfr
Neumünster

Unterwegs erfahren die Teilnehmer viele Details zur Stadtgeschichte und zur Begräbniskultur im Laufe der Zeit. Propst Stefan Block führt die Radler zu historischen und hochmodernen Begräbnisstätten.

Ausnahmsweise auf dem Nordfriedhof radeln

Auf dem Nord- und Südfriedhof endet die Strecke. Hier darf ausnahmsweise sogar auf den Wegen geradelt werden, wenn Friedhofsleiter Peter Lang vom Kirchengemeindeverband die schönsten Ecken zeigt. Neben der Stadtgeschichte erzählt er von Pflanzen, Tieren und der Kunst in seinem Revier.

Aktion Stadtradeln

Die Tour unter der Überschrift „Lebens-Orte Friedhöfe in Neumünster“ läuft im Rahmen der Aktion Stadtradeln, die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Mehr aus Neumünster lesen Sie hier.

Zum 15. Mal findet die Berufsfindungsmesse Nordjob in den Holstenhallen statt – und der Wandel gegenüber früher ist deutlich. Zum einen hat sich die Zahl der Arbeitgeber auf der Messe verdreifacht, zum anderen nehmen viele Branchen auch Abiturienten ins Visier. Motto: Nicht jeder muss studieren.

Thorsten Geil 08.05.2019

Volker Bernascheck streckte die Arme in den Himmel. Die Erleichterung war dem Fußball-Obmann des PSV Neumünster deutlich anzusehen. Soeben hatten die Polizisten mit einem 1:0-Heimsieg gegen den SV Frisia 03 Risum-Lindholm den Klassenerhalt in der Fußball-Oberliga aus eigener Kraft eingetütet.

Jan-Phillip Wottge 07.05.2019

In der Fußball-Verbandsliga West bleibt der SV Tungendorf nach dem 1:0-Heimerfolg gegen Schlusslicht SV Rickling dem Tabellenführer SSC Phoenix Kisdorf auf den Fersen. Im Tabellenkeller feierte der SV Wasbek mit dem 3:2-Heimsieg gegen den PSV Neumünster II seinen ersten Dreier im Jahr 2019.

Andrè Haase 07.05.2019