Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster DNA-Spur entlarvt Randalierer
Lokales Neumünster DNA-Spur entlarvt Randalierer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:53 13.01.2014
Von Sven Detlefsen
Nach vier Jahren konnten die Sachbeschädigungen in der St. Maria St. Vincelin Kirche aufgeklärt werden. Quelle: Karsten Leng
Neumünster

Nach dreieinhalb Jahren konnte die Polizei in Neumünster jetzt einen Verdächtigen ermitteln, der 2009 noch als 16-Jähriger in der St.Maria-St.Vicelinkirche randaliert haben soll. Wegen „gemeinschädlicher“ Sachbeschädigung ermittelten die Beamten damals in dem katholischen Gotteshaus, konnten allerdings nur DNA-Spuren sichern, die keinem Tatverdächtigen zugeordnet werden konnten. Beim Stadtfest Holstenköste war im vergangenen Jahr ein 20-Jähriger in eine Körperverletzung verwickelt. Die Polizei nahm von ihm eine DNA-Probe. Bei einem Abgleich wurde jetzt die Übereinstimmung des Erbguts mit der über drei Jahre alten Probe aus der Kirche festgestellt. Der Tatverdächtige soll bei einer Vernehmung eine Beteiligung an der Randale in der Kirche eingeräumt haben, berichtet die Polizei.