Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Neubau oder Immobilie kaufen?
Lokales Neumünster Neubau oder Immobilie kaufen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:31 29.03.2018
Von Sabine Nitschke
Der erste Abschnitt von Neumünsters neuem Rathaus wurde nach den Plänen von Dissing und Weitling in zwei Gebäude-Flügeln an den historischen Bau mit den Gibeltürmchen angedockt. Quelle: Sabine Nitschke
Anzeige
Neumünster

6300 Quadratmeter hat die Stadt zusätzlich zu dem historischen Rathaus und dem Rathaus-Neubau aus den 1980er Jahren mittlerweile anmieten müssen. "Für Auszubildende, Besprechungs- und Sozialräume fehlt schon wieder genügend Platz", sagte CDU-Ratsfrau Helga Bühse. Personalratsvorsitzende Sabine Heidebrecht-Rüge monierte: "Unsere EDV kommt gar nicht hinterher damit, alle angemieteten Liegenschaften anzuschließen. Die Arbeitsstättenverordnung verlangt Sozialräume. Und Kopierer, die in Fluchtwegen stehen, gehen auch nicht. Wir brauchen endlich den zweiten Bauabschnitt fürs Rathaus."

Angestoßen hatte das Thema vor wenigen Monaten die CDU. Mit deren Vorschlag, die Pläne von Dissing und Weitling aufzugreifen, vor deren Entwurf seinerzeit nur die erste Hälfte realisiert worden war, mochte sich die SPD nicht anfreunden. "Wir sind eine prosperierende Stadt und streben die 90 000-Einwohner-Marke an. Da wollen wir doch keine Raumplanung aus den 80-er Jahren", empörte sich Ratsfrau Dannheiser. CDU-Fraktionschef Gerd Kühl argumentierte anders: Die "Dänen" hätten damals für die Planung des 2. Abschnitts, der aus finanziellen Gründen nicht gebaut worden war, schon 125 000 Euro kassiert. "Und die haben damals angeboten, das anzurechnen, falls der zweite Abschnitt doch noch gebaut wird."

Anzeige

In ihrem Änderungsantrag reflektierte die SPD darauf, "Varianten des Neubaus und des Ankaufes" zu prüfen. Nachdem sich der SPD-Antrag mit 25 Stimmen durchgesetzt hatte, erklärte Kühl: "Den übernimmt die CDU komplett."

Sabine Nitschke 28.03.2018
Sabine Nitschke 27.03.2018