Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster "Hackathon" macht fit für die Zukunft
Lokales Neumünster "Hackathon" macht fit für die Zukunft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:46 16.12.2018
Von Benjamin Steinhausen
Lehrer Julius Angres (links) wollte seinen Schülern ein berufspraktisches Projekt anbieten. 20 Schüler nahmen am schulinternen Hackathon teil und entwickelten ihr eigenes "Vier gewinnt". Quelle: Benjamin Steinhausen
Anzeige
Neumünster

„Ich hatte die Idee, meinen Schülern ein berufspraktisches Projekt anzubieten. Im alltäglichen Unterricht ist es kaum möglich, das in diesem Umfang zu leisten. Die Hauptaufgabe ist es, ein Spiel zu entwickeln. In diesem Fall das bekannte ‚Vier gewinnt‘. Das Code-Grundgerüst haben sie bekommen“, erzählte Informatiklehrer Julius Angres, der den schulinternen Wettbewerb gemeinsam mit seiner Kollegin Nina Ziervogel organisierte.

Die Schüler teilten sich in Gruppen auf und waren unterschiedlich weit, was die Programmierkenntnisse angeht. Abgesehen von der Hilfe von Dritten durften die Schüler alles verwenden, um in ihrer Aufgabe voranzukommen. „Die Schüler sollen sich bewusst machen, was möglich ist, gerüstet mit dem entsprechenden Handwerkszeug. Und dass sie sich mit viel Übung dieses Handwerkszeug aneignen. Sie sollen sich gleichwohl kritisch damit auseinandersetzen“, so Angres.

Anzeige

Fehler werden erkennbar

Lars Funk und Merten Reimers sind angehende Informationstechnische Assistenten. Seit eineinhalb Jahren programmieren sie in der Sprache C++, in der sie jetzt auch die geforderten Aufgaben absolvierten. „Zunächst haben wir das Programm gestartet, um zu schauen, was funktioniert und was nicht. Wenn man die Sprache kennt, sind Fehler im Programm recht offensichtlich“, erzählte Funk. Die beiden Schüler wollen nach eigenen Angaben auch als Programmierer ins Berufsleben starten.

Am Ende entscheide nicht allein das fertige Produkt, sondern auch die Herangehensweise und Kreativität der Schüler, wie Angres sagte. Er könne sich vorstellen, den „Hackathon“ künftig auszubauen. „Auch in anderen Städten gibt es den ‚Hackathon‘ bereits. Ich könnte es mir gut vorstellen, künftig gegen andere Schulen in den Wettstreit zu treten. Dann ist der Ehrgeiz unter den Schülern sicher noch größer“, meinte der Lehrer.

Auszeichnung für die TLS

Die TLS ist Informatik-Schwerpunktschule. Erst kürzlich zeichnete „MINT Zukunft schaffen“, die gemeinsame Initiative von der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeiterverbände (BDA) und vom Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), die Litt-Schule als „Digitale Schule“ aus. Gabriele Romig, Abteilungsleiterin im Bildungsministerium, lobte: „Die Schule zeigt, wie digitales Lernen gelingt, lebt Nachwuchsförderung und treibt sie voran.“

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus Neumünster.

Thorsten Geil 14.12.2018
Thorsten Geil 14.12.2018