Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Erstes Schwanenrennen verregnet
Lokales Neumünster Erstes Schwanenrennen verregnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:02 29.09.2019
Von Susanne Wittorf
Das erste Schwanen-Rennen kurz nach dem Start an der Kieler Brücke in Neumünster. Quelle: Susanne Wittorf
Neumünster

Die wenigen Passanten, die es trotz Dauerregens in die Innenstadt gezogen hatte, eilten gut geschützt mit Regenschirmen in die Geschäfte. Zur Stimmung wollte kaum jemand Auskunft geben. „Wir machen das Beste draus“, sagte Iris Kleinschmidt. Die Kaltenkirchenerin wollte ihren freien Tag eigentlich nutzen, um von einem Geschäft zum nächsten zu schlendern und sich vom Warenangebot inspirieren zu lassen. „Wir leben in Norddeutschland. Da muss man im Herbst schon mal mit Regen rechnen“, meinte sie.

Walter Moik zeigte sich enttäuscht, Round Tabler waren zufrieden

Walter Moik sah die Sache nicht ganz so gelassen. Der Organisator des Oldtimer-Treffens, zu dem der Motorsportclub Neumünster einmal im Jahr auf dem Großflecken lädt, war sichtlich enttäuscht. „Man gibt sich alle Mühe der Welt, mobilisiert 30 Helfer und dann so etwas“, sagte Moik und zeigte zum Himmel. Mit 120 Einheiten hatte der Motorsportclub gerechnet, rund 70 Autos, Motorräder, Busse und Sonderfahrzeuge waren gekommen. Viele von ihnen verließen das Treffen bereits vor Ende der Veranstaltung.

Auch die Mitglieder des Service Clubs Round Table 67 hatten sich die Premiere ihres Schwanenrennens sicherlich sonniger gewünscht. „Mit dem Einsatz von Schwänen statt der üblichen Enten sind wir im Vorfeld auf viel Zustimmung gestoßen“, sagte Tabler Hanno Bartling. Auch mit der Anzahl der vorab verkauften Rennschwäne war der Service Club sehr zufrieden. 6800 kleine Neumünsteraner Wappentiere landeten pünktlich um 15 Uhr im Teich, um sich auf den Weg Richtung Zeil an der Lütjenstraße zu machen. Viele der rund einhundert Zuschauer, die das Spektakel an der Kieler Brücke verfolgten, begleiteten die kleinen Plastiktierchen am Teichufer.

Erstmals Schwäneangeln für Kinder

In den Teichanlagen boten die Old Tabler Grillwurst an. Am benachbarten Stand des Ladies Circle 13 gab es Waffeln, heiße Getränke und für Kinder erstmals die Möglichkeit, gegen eine Spende Schwäne aus einem Becken zu angeln. „Unsere Einnahmen kommen den Projekten der Round Tabler zugute“, sagte Old Tabler Manfred Willms. Der Ladies Circle spendet sämtliche Erlöse vom Sonntag an die Krebssportgruppe des Friedrich-Ebert-Krankenhauses.

Am Sponsorenrennen, das traditionell vor dem eigentlichen Schwanenrennen startet, nahmen in diesem Jahr 17 Unternehmen teil. Das First Reisebüro setzte sich gegen die Konkurrenz durch und spendet für seinen Sieg 1000 Euro an den Kinderschutzbund. Die Erlöse aus unseren Schwanenrennen fließen in erster Linie in die jeweils aktuellen lokalen Serviceprojekte des Round Table 67 Neumünster. Seit 2013 organisiert und finanziert der Servic Club Erste-Hilfe-Kurse für die Kindergartenkinder der Stadt.

Immer informiert: Nachrichten aus Neumünster

Einfeld besteht seit 875 Jahren und feiert sein Jubiläum ausgiebig und mit vielen Events. Am Sonnabend lud das Festkomitee zu einem abendlichen Bummel entlang der Dorfstraße. „Einfeld bei Nacht“ zog zahlreiche Bürger vom Sofa auf die Straße.

Susanne Wittorf 29.09.2019

Die Europaabgeordnete Delara Burkhardt (SPD) hat den Jungen Rat ins Leben gerufen. Damit sollen Schüler für Europa und das Europäische Parlament begeistert werden. Der Start an der Immanuel-Kant-Schule Neumünster verlief vielversprechend, ein erstes Thema gibt es bereits.

Susanne Wittorf 28.09.2019

Etwas mehr als 60 Millionen Euro investiert Edeka Nord in den Neubau seines Frischelagers im Gewerbepark Eichhof an der Abfahrt Neumünster Nord direkt an der Autobahn 7. Das gab Geschäftsführer Martin Steinmetz am Freitagnachmittag beim symbolischen Spatenstich bekannt.

Frank Scheer 27.09.2019