Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Schwarzfahrerin greift Polizisten an
Lokales Neumünster Schwarzfahrerin greift Polizisten an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:06 10.10.2019
Von Thorsten Geil
Luftbild vom Bahnhof in Neumünster Quelle: Ulf Dahl
Neumünster

Die Frau hatte keinen Fahrschein, wollte sich nicht ausweisen, den Zug nicht verlassen und schlug plötzlich in Richtung einer Beamtin. Sie musste fixiert werden und leistete immer wieder Widerstand, so die Bundespolizei.

Verfahren eingeleitet

In ihrem Gepäck fanden die Beamten einen Ausweis der 27-jährigen Frau und konnten nun ein Verfahren wegen der Erschleichung von Leistungen und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte einleiten.

Die Frau kam ins Krankenhaus Neumünster

Da die Frau plötzlich sagte, dass sie "Stimmen hörte", wurde sie auf Anordnung einer Amtsärztin ins Krankenhaus eingewiesen. Der Vorfall ereignete sich nach Auskunft der Bundespolizei am Mittwoch um die Mittagszeit.

Famous Tattoo Neumünster - Aufruf zur Demo gegen Tätowier-Studio

Unter dem Motto „Nazis und Rocker in der Holsten-Galerie: Kein Fame für Famous“ rufen mehrere Gruppen zu einer Kundgebung gegen das Tätowierstudio Famous Tattoo in der Holsten-Galerie in Neumünster auf. Am Sonnabend, 19. Oktober, wollen sie sich dazu um 15 Uhr auf dem Gänsemarkt treffen.

Thorsten Geil 07:57 Uhr

Mit einem neuen Ansatz werden im Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster ältere Patienten versorgt, die mit gebrochenem Oberschenkelhalsknochen oder ähnlichen Verletzungen kommen. Von Anfang an kümmern sich jetzt Unfallchirurgen und Altersmediziner darum. Dafür wurde eine neue Abteilung aufgebaut.

Thorsten Geil 09.10.2019
Selbsthilfe in Neumünster - Repair Café wird fünf Jahre alt

Fünf Jahre können nun schon im Repair Café Neumünster defekte, zerbrochene oder einfach nur alte Gebrauchsgegenstände repariert werden. 15 Ehrenamtler leisten schon seit 2014 bei dem Projekt vom Seniorenbüro Neumünster im Haus der Begegnung, Hinter der Kirche 10, Hilfe zur Selbsthilfe.

Nora Saric 09.10.2019