Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Sekundenschlaf: Auto überschlägt sich
Lokales Neumünster Sekundenschlaf: Auto überschlägt sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:59 29.07.2019
Der Beifahrer wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in die Kieler Uniklinik geflogen. Quelle: DRF Luftrettung (Symbolfoto)
Anzeige
Neumünster

Spektakulärer Unfall auf der A 7: An der Anschlussstelle Neumünster-Nord hat sich am Sonnabend ein Auto überschlagen. Die beiden Insassen aus Rumänien wurden dabei schwer verletzt. Das teilte die Polizei am Montagmorgen mit.

Der 34-jährige Fahrer und der 21-jährige Beifahrer waren in Fahrtrichtung Norden unterwegs, als ihr BMW nach rechts von der Fahrbahn abkam, mit verschiedenen Verkehrszeichen kollidierte und sich mehrfach überschlug. Dabei wurde der Beifahrer aus dem Fahrzeug geschleudert. Er wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in die Kieler Uniklinik geflogen.

Anzeige

Sekundenschlaf als Unfallursache

Ein Rettungswagen brachte den schwer verletzten Fahrer in das Krankenhaus nach Neumünster. Der Fahrer gab als Unfallursache Sekundenschlaf an. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Der BMW wurde bei dem Unfall stark beschädigt. 

Der Verkehr staute sich nach dem Unfall auf knapp zehn Kilometern. Die Autobahn an der Anschlussstelle Neumünster-Mitte wurde in Richtung Flensburg zeitweise voll gesperrt. 

Von jad/RND

Thorsten Geil 29.07.2019
Andrè Haase 28.07.2019
Sven Janssen 28.07.2019