Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Seniorenbeirat hofft auf Erhalt
Lokales Neumünster Seniorenbeirat hofft auf Erhalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 16.08.2018
Von Sabine Nitschke
Informationsaustausch zum Thema Prävention: PHK Petra Strahl (rechts) und Seniorenbeiratsvorsitzender Heinz Fieroh. Quelle: Sabine Nitschke
Neumünster

„Die Sache an die Polizeistationen in den Stadtteilen herantragen“, lautet Strahls Lösung. Seit zehn Jahren hat es in Neumünster Tradition, dass im Herbst 14 Tage lang zwei Uniformierte und als Sicherheitsberater ausgebildete Seniorenbeiratsmitglieder gemeinsam auf Tour gingen. Gezielt werden Mitbürger ab 80 Jahren zu Hause besucht, um zum Beispiel vor dem leider immer wieder erfolgreichen „Enkeltrick“ zu warnen. „Die Kooperation ist wunderbar gelaufen. Dabei kamen wir auch an sozial vereinsamte Mitbürger heran, die sich total in die eigene Wohnung zurückgezogen hatten“, sagte Romi Wietzke, Leiterin des Seniorenbüros.

Zuständige Beamte sind in Pernsion gegangen

Die besagten zwei Beamten, die zum sogenannten Verkehrskasper-Team gehörten und in den Herbstferien Zeit für die Seniorenbesuche hatten, sind in Pension gegangen. „Dafür habe ich drei Tarifangestellte bekommen, und die kann ich Ihnen nicht mitgeben. Die tragen keine Uniform, und Sie brauchen die Uniform sozusagen als Türöffner bei den Besuchen“, sagte Strahl.

Landesweit Sachschaden in Höhe von 1,5 Millionen Euro

Laut Strahl entstand durch Kriminalität an Senioren im vergangenen Jahr landesweit ein Sachschaden in Höhe von 1,5 Millionen Euro; ein Jahr zuvor waren es noch 780000 Euro gewesen. Allein 500000 Euro gingen auf das Konto von Enkeltrick-Betrugsfällen, bei denen ein angebliches Familienmitglied am Telefon um Unterstützung mit Geld bittet.

Die Neugestaltung im Außenbereich der DRK-Kita Nepomuk ist abgeschlossen. Ein neu gepflasterter Rundweg bietet beste Voraussetzungen für ein Bobby-Car-Rennen, auf dem robusten Rollrasen wird Barfußlaufen zum Genuss, und die neu gestalteten Sandspielflächen laden zum Baggern und Matschen ein.

15.08.2018

„Wenn kognitive Fähigkeiten nachlassen, können Tanz und Musik die Herzen berühren. Dort bleiben Erinnerungen erhalten“, sagt Barbara Wilming. Im Auftrag der Diakonie Altholstein startet die Tanztherapeutin am 29. August ein Tanzcafé im Saal des Tungendorfer Mehrgenerationenhauses in Neumünster.

15.08.2018

Hannes Kracht vom Verbandsligisten SG Padenstedt ist von den Usern des KN-Sportbuzzers zum Helden der Woche gewählt worden. Kracht setzte sich im Voting mit 219 Stimmen (36,4%) vor Thore Wienand vom Dobersdorfer SV(158 Stimmen) und konnte in der letzten Woche durch Spielverständnis überzeugen.

15.08.2018