Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster „Eine echte Entdeckung“
Lokales Neumünster „Eine echte Entdeckung“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 07.07.2019
Von Susanne Wittorf
Mit einer feinen Mischung aus Funk, Soul, Rock und Pop begeisterte die Sommer Big Band über 200 Gäste im Garten der Schäperkaat. Quelle: Susanne Wittorf
Anzeige
Neumünster

Trotz herbstlicher Temperaturen fühlten sich die Gäste sichtlich wohl. In dicke Jacken gekleidet, genossen sie das aus vielen Swing- und Funkstücken bestehende Programm, schlürften genüsslich heißen Kaffee und stimmten mit ein, wenn Bandleader Christoph Rohlfing sie gestenreich zum Mitsingen aufforderte.

„Kuddelmuddel will hier niemand hören.“

Gemeinsam mit Kerstin Golz versammelt er seit zwölf Jahren um die 20 Musiker. Rohlfing und Golz stellen ein Programm zusammen und ziehen sich dann mit ihren temporären Bandkollegen für eine Woche zum Proben zurück. „Alle, die hier mitmachen, lieben den vielschichtigen Bigband Sound“, sagte Kerstin Golz. Das Alter der Musiker sei egal, wichtig seien gute Notenkenntnisse. „Vor dem Hintergrund der kurzen Probenzeit muss jeder das spielen, was auf den Notenblättern steht.“ Sonst entstehe Kuddelmuddel. „Unser Publikum ist gnädig, aber Kuddelmuddel will hier niemand hören“, war sich die Saxophonistin sicher.

Anzeige

Satte Bläsersounds im idyllischen Biergarten

Die Darbietung am Sonntag war weit davon entfernt. Mit satten Bläsersounds, einfühlsamen Gesang und effektvollen Rhythmen verlieh die Sommer Big Band dem idyllischen Biergarten eine groovende Atmosphäre. Bei aller Professionalität kam das Persönliche nicht zu kurz. Christoph Rohlfing stellte jedes Bandmitglied auf sehr charmante Weise vor, holte die Wirtin der Schäperkaat auf die Bühne und bedankte sich auch bei den Helfern des Caterings mit einem Blumenstrauß. „Die sind wirklich große klasse“, urteilte Sönke Jahn vom Freien Radio Neumünster. Für ihn, der es bisher nie geschafft hatte, ein Konzert der Sommer Big Band zu besuchen, waren die Musiker „eine echte Entdeckung“.

Komponist Lars Scheffel spielte mit

Überraschungen gab es auch innerhalb der Band. Erstmals war Lars Scheffel mit von der Partie. Der Komponist und Keyboarder stellte eines seiner Musikstücke zur Verfügung. „Für mich war das ein großes Geschenk“, sagte Kerstin Golz. Schließlich komme es nicht oft vor, dass man den Komponisten während der Proben um Rat bitten kann. Den Swing-Titel „Dear Mrs. Freckles“ erkor sie zu ihrem „absoluten Lieblingsstück.“

Susanne Wittorf 06.07.2019
Benjamin Steinhausen 05.07.2019