Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster „Kulturteil“ erhält 25.000-Euro-Spende
Lokales Neumünster „Kulturteil“ erhält 25.000-Euro-Spende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 20.09.2018
Von Frida Kammerer
1. Stadtrat Carsten Hillgruber (v.li.) freut sich über die 25000 Euro hohe Beteiligung durch Jutta und Thomas Kittel. Johanna Gob und Agnes Trenka vom Kulturbüro können so das Programm "KulturTeil" aufrechterhalten. Quelle: Frida Kammerer
Neumünster

"Aus Medienberichten haben wir von dem Förderprogramm erfahren", berichtet Thomas Kittel. Am Frühstückstisch gab es dann die ,Vorstandssitzung'", wie Jutta Kittel lachend erzählt, und man beschloss, das Projekt Kulturteil mit der eigenen Stiftung zu unterstützen. "Wir haben hier sehr stark das Engagement gespürt, das ist nicht selbstverständlich", sagt Thomas Kittel.

Johanna Göb vom Kulturbüro konnte ihr Glück kaum fassen: "Wir haben selbst schon viele Stiftungen angeschrieben, aber die haben oft kein Interesse, bereits bestehende Förderprogramme zu unterstützen." Sie wollten lieber selbst Projekte starten, die dann mit ihrer Stiftung in Verbindung gebracht werden. Jutta und Thomas Kittel hingegen sind sogar selbst auf das Kulturbüro zugegangen.

Geld wird für Ausbau einer Stelle genutzt

Mit dem Geld kann vor allem die bisherige Volontariatsstelle von Agnes Trenka in eine Vollzeitstelle umgewandelt werden. Begonnen hatte die kulturelle Teilhabe im Schuljahr 2014/2015. Bisher wurde das Projekt aus Restmitteln des Bundesprogramms Bildung und Teilhabe finanziert.

Alle Kitas und Schulen in Neumünster können aus den 120 Angeboten einer Kulturteil-Datenbank ein Projekt auswählen oder eine eigene Idee fördern lassen. Dabei stehen Spracherwerb und -kompetenz oder Deutsch als Zweitsprache (DAZ) im Vordergrund. Rund 11800 Kinder wurden im Laufe der Jahre damit erreicht. Die Ausweitung des Kulturteils würde ab September kommenden Jahres mit Mehraufwendungen von jährlich 74.280 Euro zu Buche schlagen. Nach der Vorberatung in fünf Ausschüssen hat die Ratsversammlung am 11. September entschieden, das Programm zu entfristen. Die Stadt steuert 28.000 Euro bei.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Sommer-Ferienspaß war ein voller Erfolg: Trotz weniger Veranstaltungen als im letzten Jahr – 224 statt 289 Angebote – sind die Teilnehmerzahlen gestiegen. Für den Herbst sind rund 60 Aktionen geplant, das Angebot wächst noch.

Frida Kammerer 19.09.2018

Zeitgleich zum Auftakt der Polizei-Aktion „Vorsicht Abzocke“ wurden am Mittwoch in Neumünster diverse Senioren von angeblichen Polizeibeamten angerufen. Die Polizei teilt mit: Das waren wir nicht! Legen Sie auf, wenn Sie nicht sicher sind, wer sie anruft. Wählen Sie 110.

Thorsten Geil 19.09.2018

Drei Tage nach der tödlichen Attacke auf den 20-jährigen Mann an der Friedrichstraße hat die Kieler Mordkommission noch keine heiße Spur. „Es gibt leider noch nichts Neues. Wir ermitteln in alle Richtungen“, sagte eine Polizeisprecherin. Allerdings gingen auch noch Hinweise aus der Bevölkerung ein.

Thorsten Geil 19.09.2018