Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Großer Dank ans ehrenamtliche Engagement
Lokales Neumünster Großer Dank ans ehrenamtliche Engagement
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:02 28.05.2018
Ohne sie läuft gar nichts. Für Treue und langjähriges Engagement ehrten Astrid Abandowitz und Sven Picker (v.r.) Peter Kammhoff, Angela Wilke, Hildegard Saul, Mattias Abandowitz, Brigitte Grams und Helga Meisner. Quelle: Susanne Wittorf
Anzeige
Neumünster

Zehn Dekaden später begrüßte der 1. Kreisvorsitzende Peter Kammhoff 92 geladene Gäste zur großen Jubiläumsfeier des Verbandes im Hotel Prisma. Neben den Vorsitzenden befreundeter Verbände, deren Stellvertretern, Beisitzern und Schatzmeistern – amtierende wie ehemalige – gehörten auch Vertreter aus Politik und Verwaltung zu den Gratulanten. Stadtpräsidentin Anna-Katharina Schättiger unterstrich die Wichtigkeit des Verbandes für ein demokratisches Miteinander. Stadtrat Carsten Hillgruber wies auf die „gute Arbeit“ des Verbands hin. „Seit 100 Jahren werden Sie ihrem Motto: ‚Gemeinsam statt einsam‘ mehr als gerecht und stellen sich den Anforderungen eines immer komplizierter werdenden Sozialrechts“, dankte Hillgruber den ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitern.

Säule der Gesellschaft

Auch Sven Picker, der 2. Vorsitzende des SovD-Landesverbandes, dankte für „all die Arbeit, die hier geleistet wird“. „Sie sind sind die Säule für eine solidarische Gesellschaft. Unsere Demokratie hat nicht immer funktioniert. Sie muss jeden Tag aufs Neue gestärkt werden“, richtete er sich an die Gäste. Eine Rente, von der man leben könne, ein gerechteres Gesundheitssystem und bezahlbarer Wohnraum seien große Themen, die gelöst werden müssten. „Vor uns liegt viel Arbeit“, sagte Picker.

Anzeige

Verschiedene Mitglieder geehrt

Nach einem Abriss der letzten 100 Jahre durch Peter Kammhoff wurden 21 Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. Hildegard Saul blickt auf 70 Jahre SoVD zurück. Dafür gab es einen Sonderapplaus.

Für langjährige ehrenamtliche Mitarbeit wurden Angela Wilke (fünf Jahre), Mattias Abandowitz, Brigitte Grams, Helga Meisner (alle zehn Jahre) und Peter Kammhoff (30 Jahre) geehrt

Von Susanne Wittorf

27.05.2018
Hans-Jürgen Jensen 27.05.2018
Thorsten Geil 30.05.2018