Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster "Wir sind wieder eine normale Sparkasse"
Lokales Neumünster "Wir sind wieder eine normale Sparkasse"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 09.05.2019
Von Thorsten Geil
Gute Bilanz (von links): Vorstandsmitglieder Martin Deertz, Andreas Fohrmann und Eduard Schlett. Quelle: Thorsten Geil
Neumünster

Das teilten der Vorstandsvorsitzende Andreas Fohrmann und seine Kollegen Martin Deertz und Eduard Schlett bei der Vorlage der Bilanz 2018 am Mittwoch mit.

"Hervorragende Vertriebsergebnisse und hohe Kostendisziplin"

"Das gute Ergebnis haben wir mit hervorragenden Vertriebsergebnissen und hoher Kostendisziplin geschafft", sagte Fohrmann. Die Reduzierung der Mitarbeiterzahl um 18 auf 907 sei reine Fluktuation; man baue nicht weiter gezielt Stellen ab. Vor ein paar Jahren hatte das Institut noch weit über 1000 Mitarbeiter beschäftigt. Weitere Filialen sollen nicht geschlossen werden.

Kreditgeschäft als Treiber

Die Bilanzsumme stieg 2018 um 1,3 Prozent auf 5,181 Milliarden Euro. Haupttreiber war weiter das stabil wachsende Kreditgeschäft (plus 3,3 Prozent auf 4,25 Milliarden Euro im Bestand). Daraus kommt auch der wesentliche Teil des Zinsüberschusses von 97,5 Millionen Euro (plus 0,8 Prozent). "Angesichts des anhaltend niedrigen Zinsniveaus können wir damit sehr zufrieden sein", sagte Fohrmann.

200 Millionen mehr auf Girokonten

Die Einlagen von Kunden stiegen um 5,3 Prozent auf 4,024 Milliarden Euro. Der Zuwachs resultiert im Wesentlichen aus den täglich fälligen Geldern, sprich: Das Geld liegt unverzinst auf den Girokonten der Kunden; allein im vergangenen Jahr wuchs der Geldberg dort um fast 200 Millionen Euro.

10.000 Kundengespräche

Die Mitarbeiter geben alles, um die Kunden zu gewinnträchtigeren Anlagen zu bewegen. Allein die Online-Filiale hat 2018 rund 10.000 Kundengespräche geführt. Aufgrund der steigenden Nachfrage  wurden dort gerade zwei neue Mitarbeiter für die telefonische Beratung eingestellt.

Stützung 2009 und 2014

Die Sparkasse Südholstein musste 2009 wegen riesiger Löcher in der Bilanz von den anderen Sparkassen mit insgesamt 100 Millionen Euro gestützt werden. 2014 griff der Sparkassen- und Giroverband erneut unter die Arme, Vorstandschef Ralph Schmieder musste gehen. Darüber redet heute kaum noch jemand in Neumünster. "Wir sind - im fünften Jahr der Neuorganisation - schon lange wieder eine normale Sparkasse. Die Altmittel sind längst zurückgezahlt. Von den anderen Stützungsmitteln sind noch 35 Millionen zurückzuführen, da sind wir absolut im Plan", so Fohrmann.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus Neumünster.

Die Brennpunkt-Fotogruppe Neumünster zeigt vom 9. Mai an eine neue Ausstellung im Friedrich-Ebert-Krankenhaus: "Das Tier und sein Mensch" zeigt ausdrucksstarke Fotos von Tieren und Menschen. Die Vernissage findet am Donnerstag um 18 Uhr statt. Danach wird die Ausstellung bis 19. Juli zu sehen sein.

Thorsten Geil 08.05.2019

Auf eine Zeitreise zu den Friedhöfen von Neumünster begeben sich Radfahrer am Freitag, 10. Mai, ab 10 Uhr. Die etwa 15 Kilometer lange Tour führt von der Vicelinkirche über Anschar und Gadeland bis zum Nord- und Südfriedhof. Start der rund vierstündigen Radwanderung ist die Vicelinkirche.

Thorsten Geil 08.05.2019

Zum 15. Mal findet die Berufsfindungsmesse Nordjob in den Holstenhallen statt – und der Wandel gegenüber früher ist deutlich. Zum einen hat sich die Zahl der Arbeitgeber auf der Messe verdreifacht, zum anderen nehmen viele Branchen auch Abiturienten ins Visier. Motto: Nicht jeder muss studieren.

Thorsten Geil 08.05.2019