Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Ausblick 2019 ist noch unklar
Lokales Neumünster Ausblick 2019 ist noch unklar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 10.08.2019
Von Thorsten Geil
Die Stadtwerke in Neumünster. Quelle: Ulf Dahl
Neumünster

Die Stadtwerke sind 2017 in eine wirtschaftliche Schieflage geraten und machten zwei Jahre lang Millionenverluste. Die beiden Vorgänger von Böddeker, Tino Schmelzle und Thomas Junker, kamen im Januar 2017 und gingen Anfang 2019, mehr oder weniger freiwillig. Seit Mai ist Böddeker am Start und hat nun die ersten 100 Tage hinter sich.

2018 hat der SWN-Konzern 4,4 Millionen Euro Verlust gemacht, 2017 waren es 5,5 Millionen. Die ehemaligen Geschäftsführer Tino Schmelzle und Thomas Junker hatten für das laufenden Jahr wieder rund 800.000 Euro Gewinn geplant.

"Haben uns schlicht verspekuliert"

Die Hauptverlustbringer hatten Schmelzle und Junker auch schon identifiziert: Teure, langfristige Verträge beim Stromeinkauf und unerwartete Kostensteigerungen im Tiefbau beim Bau der Glasfasernetze. Böddeker: "Beim Stromeinkauf haben wir uns schlicht verspekuliert und hätten früher reagieren müssen. Da haben wir jetzt das Risiko rausgenommen."

"Unsere Zusagen halten wir alle ein"

In der Absprache mit den Tiefbauunternehmen haben die SWN jetzt nach den Worten von Böddeker wieder Verlässlichkeit hergestellt: "Unsere Zusagen gegenüber den Gemeinden und Zweckverbänden, für die wir die Glasfaserleitungen verlegen, halten wir alle ein."

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem beeindruckenden 5:0-Sieg am Mittwochabend gegen die Kaltenkirchener TS setzte sich der TuS Nortorf im oberen Tabellendrittel der Fußball-Verbandsliga West fest. „Da wollen wir auch bleiben“, sagt TuSN-Trainer Fabian Doege vor der Partie am dritten Spieltag beim WSV Tangstedt.

Andrè Haase 09.08.2019

Der Aufwand war groß, die Stimmung entspannt und angenehm: Gut 200 Besucher kamen auf das Parkdeck der Holsten-Galerie, aber ausnahmsweise zu Fuß: Wo sonst die Autos parken, hatten die Galerie und das Cinestar ein schmuckes Kino unter freiem Himmel installiert. Es gab "Ziemlich beste Freunde".

Thorsten Geil 09.08.2019

Ein ehrenamtliches Team der Kirchengemeinde Einfeld legt sich derzeit ins Zeug, um nicht verreisten Kindern eine vergnügliche letzte Ferienwoche zu bescheren. 15 Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren münzten den Saal des Gemeindehauses an der Dorfstraße zur Werkstatt, Näh- und Bastelstube um.

Benjamin Steinhausen 09.08.2019