Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Spender für den kleinen Jaron gesucht
Lokales Neumünster Spender für den kleinen Jaron gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:47 19.02.2020
Von Thorsten Geil
Jaron aus Boostedt bei Neumünster ist vier Monate alt und so schwer krank, dass er eine Stammzellenspende braucht. Quelle: Privat
Anzeige
Boostedt

Die Eltern des Jungen aus Boostedt schreiben: "Jaron, unser kleiner Sonnenschein. Es gibt niemanden, den er nicht schon mit seinem Lächeln bezaubert hat. Dieses Lächeln bekommen wir nur zurzeit selten zu sehen, denn er ist plötzlich sehr krank geworden."

Jaron leidet an HLH, einer lebensbedrohlichen Krankheit des Immunsystems (Hämophagozytischer Lymphohistiozytose). Die einzige Hoffnung, dass er wieder gesund wird und sein Lächeln zurückgewinnt, ist eine Stammzellentransplantation.

Anzeige

Vier Stunden Zeit in der Schule Boostedt

Von 10 bis 14 Uhr sind am Sonnabend die Helfer der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) in der Grund- und Gemeinschaftsschule Boostedt, Twiete 46. Wer mitmacht und sich für eine Stammzellenspende registrieren lässt, könnte zum Lebensretter werden.

Die Typisierung ist einfach und geht schnell

Grundsätzlich kann jeder Mensch zwischen 17 und 55 Jahren als potenzieller Spender registriert werden. Die entscheidenden Merkmale werden durch einen einfachen Wangenabstrich ermittelt, und so kann vielleicht ein genetischer Zwilling von Jaron ermittelt werden, der ihm (oder einem anderen schwerkranken Menschen) mit einer Spende das Leben retten kann.

Mehr aus Neumünster lesen Sie hier.

Thorsten Geil 18.02.2020
Kinderkunst im Kontraste - Lütte Lüüd zeigen große Werke
Susanne Wittorf 18.02.2020
Andrè Haase 18.02.2020