Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Partielle Mondfinsternis am Nachthimmel
Lokales Neumünster Partielle Mondfinsternis am Nachthimmel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:48 09.07.2019
Von Sven Detlefsen
Zur Mondfinsternis am Abendhimmel tritt der Mond Stück für Stück in den Kernschatten der Erde ein. Quelle: Marco Ludwig
Neumünster

Das  kosmische Schauspiel wird für Dienstagabend erwartet: Der Vollmond werde zu einem großen Teil in den Schatten der Erde eintauchen, es findet eine partielle (teilweise) Mondfinsternis statt, erklärt Marco Ludwig, der Leiter der Sternwarte. Beim Maximum gegen 23.30 Uhr sind knapp zwei Drittel des Mondes vom rötlichen Erdschatten bedeckt. Ab 22 Uhr öffnet die Sternwarte im Stadtwald in Neumünster, Hahnknüll 58,  für interessierte Besucher. Astronomen bundesweit erwarten das Ereignis.

Höhepunkt der Mondfinsternis gegen 23.30 Uhr

Der Mond geht an diesem Abend in Schleswig-Holstein gegen 21.39 Uhr auf, schildert Ludwig den Ablauf. Um 22.01 Uhr trete der Mond in den Kernschatten der Erde ein. Dann steige er langsam höher und wandere weiter in den Erdschatten – am linken oberen Rand sollt dann zunehmend ein Stück vom Vollmond fehlen. Um 23.31 Uhr wird der  Höhepunkt der Finsternis erwartet, vom Mond seien dann 65 Prozent verfinstert. Sein noch heller unterer Teil "segelt wie ein Schiff über den südlichen Horizont", schreibt Ludiwg in seiner Mitteilung. Bis um 1 Uhr könne man noch verfolgen, wie der Mond wieder langsam aus dem Kernschatten hinaus wandert.

VHS Sternwarte lässt die Besucher durch ihre großes Teleskop schauen

Besucher dürfen das  Spektakel bei klarem Himmel  im großen Teleskop der vhs-Sternwarte verfolgen. Aber auch  mit dem bloßen Auge, einem Fernglas oder einem Fernrohr lasse sich die Finsternis gut beobachten, meint Ludwig. Dafür sollten Beobachtungsplätze mit freier Sicht nach Südosten und Süden gewählt werden, da der Mond während der ganzen Nacht nah am Horizont zu sehen sein wird.

Nächste totale Mondfinsternis am Abendhimmel erst im September 2025

Das Besondere an dieser Finsternis ist für die Sternengucker der Warte das zeitgleiche Aufgehen des Mondes in der noch hellen Dämmerung – während der Mond langsam in den Erdschatten eintaucht, wird es immer dunkler. Die nächste  Mondfinsternis lässt dann laut Sternwarte auf sich warten: Erst am Morgen des 16. Mai 2022 werde  der Mond von Mitteleuropa aus gesehen wieder in den Kernschatten der Erde eintreten, ebenso am 14. März 2025. Für den  7. September 2025 erwarten die Experten wieder "eine schöne Finsternis am Abendhimmel" – dann sogar eine totale. Bereits im Januar diesen Jahres hatte ein "Blutmond", ebenfalls eine totale Finsternis, für tolle Bilder am Nachthimmel gesorgt.

Immer Informiert: Nachrichten aus Neumünster

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für die zweijährige Victoria aus Hamburg wird in der nächsten Woche ein Lebensretter bei einer Typisierung in der Holsten-Galerie in Neumünster gesucht. Die Aktion läuft im Rahmen der Gesundheitswoche mit DRK-Blutspendeaktion von Montag bis Sonnabend.

Frank Scheer 09.07.2019

Ein 47-Jähriger hat am Bahnhof Neumünster einen Teleskopschlagstock mit sich geführt. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz. Der Schlagstock wurde von der Bundespolizei sichergestellt.

KN-online (Kieler Nachrichten) 09.07.2019

Eine Spur der Verwüstung hat ein 31-Jähriger in Neumünster hinterlassen. Der Mann randalierte am Montag in der Stadt und verursachte einen hohen Sachschaden an Autos und in einem Geschäft. Er war nach eigenen Aussagen in einem Drogenrausch.

09.07.2019