Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster BaDaBoom verkraftet noch Akteure
Lokales Neumünster BaDaBoom verkraftet noch Akteure
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:39 01.08.2014
Von Sabine Nitschke
Die Band Beatshock mit Saxophonostin Sonja Vollmer ist wie 2013 auch diesmal wieder dabei. Quelle: bk
Neumünster

Von 11 bis 17 Uhr sollen sich am ersten Sonnabend im September Solisten, Bands, Chöre und Orchester zum sechsten Mal auf der Straße tummeln: Schließlich will sich Neumünster musikalisch wieder von seiner besten Seite zeigen. „Diesmal wird das Festival etwas kleiner ausfallen als im Vorjahr, denn die Großbaustelle am Bahnhof und die Vorbereitungen zum Kindertag am Sonntag schränken die bespielbare Fläche doch arg ein“, erklärte Marco Ramforth.

 Aber natürlich haben er und sein Organisations-Team mit Stefan Back, Arne Gloe und Jens Sauerbrey in intensiver Zusammenarbeit mit der Stadt schon längst eine Lösung gefunden, die sowohl die Interessen der Musiker berücksichtigt als auch der Sicherheit von Gästen Rücksicht trägt. Insgesamt neun Spielorte rund um Groß- und Kleinflecken, Fürsthof, Holstenstraße, Lütjenstraße und Gänsemarkt sind ausgeguckt. Gloe: „Bis jetzt haben sich mehr als 40 Bands angemeldet, aber wir haben noch einige Lücken für spielfreudige Musikerinnen und Musiker.“

 Wie immer werden alle Akteure mit einem warmen Essen im KDW am Waschpohl versorgt, wo gegen 20 Uhr auch die große Aftershow-Party steigt. Logo, dass auch an Getränke für die Aktiven gedacht wird. Und bei Regen wollen die Initiatoren für den notwendigen Wetterschutz für die Spielstätten sorgen.

 Erstmals ist für „BaDaBoom!“ landesweit plakatiert worden; deshalb rechnen Ramforth, Gloe & Co auch mit 30000 Leuten statt der 15000 Besucher vom vergangenen Jahr. Unternehmen, die an einer Partnerschaft mit dem Spektakel interessiert sind, dürfen sich gern melden. Willkommen sind auch Helfer für Betreuung und Catering.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!