Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Taxifahrer vereitelte einen Enkeltrick
Lokales Neumünster Taxifahrer vereitelte einen Enkeltrick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 10.05.2019
Von Thorsten Geil
Taxifahrer Dirk Heyden vereitelte einen Enkeltrick. Quelle: Thorsten Geil
Neumünster

Am 22. März erhielt Taxiunternehmer Dirk Heyden gegen 15 Uhr den Anruf, er möge die Kundin im Stadtteil Gadeland abholen, zur Filiale der VR-Bank bringen und anschließend wieder nach Hause fahren.

Der Fahrer rief die Polizei und warnte den Filialleiter

Als er die 90-jährige Dame sah, wusste er Bescheid: Enkeltrick! Er geleitete sie in sein Taxi, ging herum zur Fahrertür und rief dabei sofort die Polizei an, die gleich einen Streifenwagen zu der Filiale schickte. Heyden brachte die Kundin in die Bank und informierte den Filialleiter, man solle der Dame bloß kein Geld auszahlen. Dann war auch schon die Polizei da.

Die "Tochter" brauchte 20.000 Euro

Am Nachmittag hatte eine Frau die Rentnerin angerufen und sich als ihre Tochter ausgegeben: Sie brauche dringend 20.000 Euro, um eine Wohnung zu kaufen. Die Dame fiel darauf herein und wollte ihrer Tochter helfen.

Die Täter hatten selbst das Taxi bestellt.

Die Täter wurden nicht geschnappt, vermutlich weil der Streifenwagen vor der Bank auftauchte. „Die Täter hatten selbst das Taxi bestellt. Sie warten meist in der Nähe der Wohnung und fahren dem Taxi bis zur Bank nach, um die Situation zu überprüfen. Leider konnten wir an diesem Tag kein ziviles Fahrzeug schicken“, sagte Hauptkommissarin Petra Strahl, die Leiterin der Präventionsstelle bei der Polizeidirektion Neumünster.

„Sie haben eine schwere Straftat verhindert"

Die Landesvorsitzende des Weißen Rings, Manuela Söller-Winkler, bedankte sich am Freitag bei Dirk Heyden mit einer Urkunde und vielen lobenden Worten. „Sie haben eine schwere Straftat verhindert. Neben dem materiellen Schaden kommt in diesen Fällen immer noch die Scham bei den Opfern dazu. Sie werden doppelt gestraft“, sagte sie. Auch Oberbürgermeister Olaf Tauras bedankte sich sehr und überreichte einen Bildband als Anerkennung.

Noch ein Fall aus Eckernförde

Fast wäre auch in Eckernförde eine Seniorin Opfer eines Enkeltricks geworden – wenn nicht Taxifahrer Heiko Siebert schnell geschaltet hätte. Er rief am 15. April die Polizei, weil er bei einem weiblichen Fahrgast (79) auf dem Weg zur Bank Verdacht schöpfte. Nun erhielt auch Heiko Siebert eine Urkunde vom Weißen Ring.

Taxifahrer schaltete schnell

Im Dezember 2018 war Taxifahrer Günter Brummann in Rendsburg etwas Ähnliches gelungen. Er fuhr eine 81 Jahre alte Rentnerin zur Bank, wo sie 7000 Euro abheben wollte, weil ihre Nichte einen Wohnwagen kaufen wollte. Auch Brummann schaltete und rief die Polizei.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus Neumünster.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Steuerungsgruppe der Fairtrade-Stadt Neumünster lädt am Sonnabend, 11. Mai, innerhalb der Kampagne "Stadtradeln" erstmals zu einer fairen Radtour durch das Stadtgebiet ein. Kooperiert wird mit dem Bürgernetzwerk „Nähmaschine“ und dessen Projekt „19 – Der Stoff aus dem die Träume sind“.

Thorsten Geil 10.05.2019

Ein Jahr nach der Kommunalwahl und wenige Wochen nach dem Rücktritt ihres Mitglieds Ralf Ketelhut hat die Ratsfraktion der Grünen die personellen Weichen neu gestellt. Das Ratsmandat übernimmt Urte Kringel, Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses. In den Stadtwerke-Aufsichtsrat rückt Heiner Voigt.

Thorsten Geil 10.05.2019

70 Besucher erlebten am Mittwochabend eine sympathische Lesung in der Buchhandlung Krauskopf am Großflecken in Neumünster. Mit Isabel Bogdan holte sich Tina Krauskopf die Autorin ins Haus, die sich mit ihrem Debüt-Roman „Der Pfau“ seit langer Zeit an der Spitze der hauseigenen Bestsellerliste hält.

Benjamin Steinhausen 09.05.2019