Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster „Haus der kleinen Forscher“ erneut ausgezeichnet
Lokales Neumünster „Haus der kleinen Forscher“ erneut ausgezeichnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 01.07.2015
Von Beate König
Ein Experiment zur Erdanziehung? Mitnichten: Schulkind Oliver wurde von Frauke Zimmermann (von links) und Daniela Zielke mit Schwung aus der Kita Kleine Flintsteine in die Schule entlassen. Quelle: Beate König
Flintbek

Die mit 17 Kindern kleine Zweigstelle des Awo-Kindergartens Flintbek im Burkamp ist die erste Kita, die in der Region der IHK Kiel den Hattrick geschafft hat. Sie überzeugte die Jury mit einem dreitägigen Projekt zum Thema Temperatur. Die elf Monate bis sieben Jahre alten Kinder probierten aus, wie Eis entsteht und schmilzt, oder lernten, dass erwärmtes Wasser Zuckerkristalle schneller auflöst als kaltes.

 Die Auszeichnung der 2006 gegründeten Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ überreichte die IHK als lokaler Netzwerkpartner der bundesweit größten Frühbildungsinitiative. „Die Plakette wird selten vergeben“, sagt Britta Weidemeier von der Industrie- und Handelskammer. Lediglich elf von 600 Kindergärten aus der Region, die am Projekt teilnehmen, erhielten die Auszeichnung.

Die Kleinen Flintsteine überzeugten auch durch ihre immer neuen Projekte. „Bei uns ist jeden Donnerstag Forschertag“, erklärte Daniela Zielke. Mit Geldsegen ist die Auszeichnung nicht verbunden, dafür mit Sachwerten. Zielke und Zimmermann nutzen regelmäßig die kostenlosen Fortbildungen und das Material, das die Stiftung Kitas zur Verfügung stellt.

Neumünster Grabstätte Renck in Neumünster Ein Gingko-Baum im Zentrum

Mit der stilgemäßen Bepflanzung ist die Sanierung der Grabstätte Renck auf Neumünsters Nordfriedhof abgeschlossen. „Die Restaurierung wird der kulturellen Bedeutung dieses Denkmals gerecht“, lobte am Dienstag Oberbürgermeister Olaf Tauras das Engagement des Vereins zur Förderung der Grabdenkmale.

Sabine Nitschke 30.06.2015

In knalligem Lila ist das Schleswig-Holsteinische Energieeffizienz-Zentrum SHeff-Z jetzt auch landesweit unterwegs: Am Montag wurde an den Holstenhallen in Neumünster das rollende Energiesparmobil vorgestellt.

Sabine Nitschke 29.06.2015
Neumünster Jobcenter vermittelt Förderung für Arbeitgeber Eine Chance für Langzeitarbeitslose

Sie sind schon seit einiger Zeit arbeitslos, haben keinen Berufsabschluss, sind über 35 Jahre alt, und die Prognose, eine neue Arbeit zu finden, sind eher schlecht. Ein neues Bundesprogramm soll jetzt auch in Neumünster helfen, dieser Gruppe von Langzeitarbeitslosen doch eine Chance zu geben. Arbeitgeber, die sie für zwei Jahre einstellen, bekommen nicht nur einen Lohnkostenzuschuss, das Jobcenter bietet auch eine individuelle Beratung an.

Anja Rüstmann 29.06.2015