Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Besucheransturm beim bunten Herbstfest
Lokales Neumünster Besucheransturm beim bunten Herbstfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:51 06.10.2019
Von Susanne Wittorf
Märchenfigur Ozeana empfing die Besucher am Eingang. Pauline (3) ist noch etwas skeptisch, ihre Schwester Leonie (6) bewundert die blaue Glaskugel. Quelle: Susanne Wittorf
Neumünster

Wo sonst heimische Tiere und Eisbären als Besuchermagneten gelten, sorgten am Wochenende zauberhafte Wesen, die durch den Park streiften, Musiker, die zu Mitmachkonzerten einluden und interaktive Theaterstücke für zusätzliche Attraktionen.

1500 Stockbrote in drei Tagen

Bereits am Eingang empfing eine kunstvoll verkleidete Märchenfee die Besucher. An der Station der Evangelischen Gemeindepfadfinder war eine Jurte aufgebaut. Im Inneren brannte ein Lagerfeuer, rundherum saßen eifrige Kinder und rösteten Stockbrot. „An die 1500 Stockbrote werden wir am Ende wohl zubereitet und verteilt haben“, schätzte Betreuer Karsten Klahn am Sonntagmittag. „Es ist richtig viel los“, freute sich auch Nina Martens vom Gadelander Stamm. „Mit unserem Stand möchten wir Kindern den Spaß von gemeinsamen Aktivitäten in der Natur vermitteln“, ergänzte ihre Mitstreiterin Jule Kolthoss vom Pfadfinderstamm Bönebüttel-Husberg.

Der Unterschied von Horn und Geweih

Insgesamt fünf Stationen zählte eine Rallye, bei der die Kinder Stempel einsammeln konnten und am Ausgang kleine Preis erhielten. Spielerisch wurden die jüngsten Besucher durch das gesamte Tierparkgelände geführt, bastelten am Affenhaus, trafen überall auf bunt verkleidete Fabelwesen oder reisten bei einem Trommelworkshop in die rhythmische Welt Afrikas. Neben Spaß und Überraschungen entlang des Weges wurde auch Wissenswertes geboten.

Zoopädagogin Astrid Gösken präsentierte an ihrem Stand ausgestopfte Igel, Schildkrötenpanzer und verschiedene Hörner und Geweihe. „Kennst du den Unterschied von Horn und Geweih?“, wandte sich die Tierparkmitarbeiterin an Mayleen Melody aus Timmaspe. Die Fünfjährige schüttelte den Kopf. „Das Horn ist aus dem gleichen Material wie unsere Fingernägel. Ein Geweih besteht aus Knochen“, erklärte Astrid Gösken.

„Diesen Unterschied kennen heute noch die wenigsten Menschen. Damit so ein Wissen nicht verlorengeht, versuchen wir Kinder anschaulich an die Natur heranzuführen“, sagte die Zoopädagogin. Mayleen Melody war sichtlich verblüfft, ihre Eltern und Großeltern begeistert. „Wir sind das erste Mal hier im Tierpark“, sagte Mutter Nina Wolff. „Hier wird eine gelungene Mischung aus Erlebnis, Spaß und Wissenswertem geboten.“

Mehr aus Neumünster lesen Sie hier.

Seit 15 Jahren unterstützt die „Herbstsonne“ sozial schwache Senioren, schenkt ihnen Zeit und Fürsorge und trägt mit großem ehrenamtlichen Engagement zu Toleranz und Würde in der Gesellschaft bei. Am Freitag feierte der gemeinnützige Verein sein Jubiläum im Caspar-von-Saldern-Haus in Neumünster.

Susanne Wittorf 06.10.2019

„Guten T-t-t-t-tag!“ Beim Bundeskongress „Stottern und Selbsthilfe“ in Neumünster wird der Besucher gleich mit einem Augenzwinkern begrüßt und bekommt einen Flyer mit kleinen Verhaltenstipps in die Hand gedrückt: Ratschläge vermeiden. Blickkontakt erwünscht und bitte ausreden lassen.

Kristiane Backheuer 04.10.2019

Im Parkcenter tut sich was. Die Filiale einer Textilkette ist ein paar Häuser weitergezogen, und das Sozialkaufhaus der Diakonie Altholstein macht mit einem großen Räumungsverkauf auf den Umzug der Diakonie in den ehemaligen Sky-Markt in der Wasbeker Straße aufmerksam.

Susanne Wittorf 04.10.2019