Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Gute Lage, aber weiter Fachkräftemangel
Lokales Neumünster Gute Lage, aber weiter Fachkräftemangel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 21.08.2018
Von Sabine Nitschke
Jens van der Walle (rechts) und Ulf Michel bilden das Duo an der Spitze des Unternehmensverbandes Mittelholstein. Quelle: Sabine Nitschke
Anzeige
Neumünster

Früh den Kontakt zu Schulabgängern durch Tage der offenen Tür suchen und gezielt auf Kooperationen mit Schulen setzen, riet van der Welle.

Vorbild Bildungszentrum Walther-Lehmkuhl-Schule

Sein Stellvertreter Ulf Michel sah allerdings auch die Schulen in der Pflicht durch Praxisnähe und Stärkung der ökonomischen Bildung an den Schulen. Als vorbildlich bezeichnete er die Partnerschaft zwischen der Fachhochschule Kiel und dem Regionalen Bildungszentrum Walther-Lehmkuhl-Schule in Neumünster. „Durch diese Zusammenarbeit rücken die Angebote der Fachhochschule schon frühzeitig in der Blick der Schüler. Das Konzept gewährt einen nahtlosen Berufseinstieg und dient letztlich der Gewinnung von Fachkräften.“ Diese Kooperation sei nachahmenswert.

Anzeige

Ausbildungsmesse am 24./25. August

Van der Walle lobte die Anstrengungen der Arbeitsagentur Neumünster, die am 24./25. August in den Holstenhallen mit der „Jobacktiv – Ausbildung für Dich!“ die größte Ausbildungsmesse Schleswig-Holsteins auf die Beine stellt. Zwei Tage lang wollen 60 Aussteller ihre Unternehmen und deren insgesamt 150 Ausbildungsberufe präsentieren. „Das ist ein notwendiges, dennoch vorbildliches Handeln der Agentur für Arbeit zur Gewinnung von Auszubildenden.“

Hochschulanbindung für Neumünster als Chance

Michel machte sich außerdem erneut für eine Hochschulanbindung für Neumünster stark; für diese Klientel in Neumünster adäquaten den günstigen Wohnraum anzubieten, könne für die städtische Wohnungsbau GmbH durchaus eine passende Gelegenheit darstellen, sich auf ihre Wurzeln und originären Aufgaben zu besinnen.

20.08.2018
Imke Schröder 20.08.2018
20.08.2018