Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Streife zieht Sprinter aus dem Verkehr
Lokales Neumünster Streife zieht Sprinter aus dem Verkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:18 08.07.2019
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Der Sprinter-Fahrer muss mit einem Bußgeld in Höhe von 400 Euro rechnen. Quelle: Ulf Dahl
Neumünster

Der Sprinter fuhr am Montag auf der A7 in Schlangenlinien Richtung Flensburg, zudem erkannten die Beamten eine mögliche Überladung. In Höhe Neumünster-Nord hielten sie das Fahrzeug deshalb an.

Die Schlangenlinien begründete der dänische Fahrer durch das Benutzen eines Mobiltelefons. Die Überladung um 43 Prozent entstand durch Umzugsgut.

Weil die Reifen auch kaum noch Profil hatten, wurde dem dänischen Fahrer die Weiterfahrt untersagt. Der Mann muss mit einem Bußgeld von mindestens 400 Euro rechnen.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bundespolizei hat am Bahnhof Neumünster einen Haschkeks sichergestellt. Eine schwedische Reisegruppe, die nach Amsterdam wollte, hatte ihn dabei.

KN-online (Kieler Nachrichten) 08.07.2019

Vor dem Rathaus in Neumünster weht ab diesem Montag erstmals die Flagge des internationalen Städtebündnisses „Mayors for Peace“. Die „Bürgermeister für Frieden“ setzen sich seit 1982 für atomare Abrüstung ein. Gedenkaktionen und Veranstaltungen zum Thema sollen in Neumünster folgen.

Sven Detlefsen 08.07.2019

Wenn 19 Musiker zwischen 20 und 63 Jahren an wenigen Tagen ein zweistündiges Programm auf die Beine stellen, muss Leidenschaft im Spiel sein. Bei ihren Fans hat sich die Spielfreude der Sommer Big Band herumgesprochen. Zum Abschlusskonzert strömten über 200 Besucher in die Gadelander Schäperkaat.

Susanne Wittorf 07.07.2019