Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster UV fordert beschränkte Ausschreibung
Lokales Neumünster UV fordert beschränkte Ausschreibung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 12.05.2017
Von Sabine Nitschke
Jens van der Walle (links) und Ulf Michel stellten am Freitag die Ergebnisse der jüngsten UV-Mitgliederbefragung in Neumünster vor. Quelle: Sabine Nitschke
Neumünster

"Es sollten tatsächlich nur qualifizierte Fachfirmen zum Zuge kommen, damit die Umgestaltung zügig und mit erträglichen Auswirkungen für die Geschäfte in der Innenstadt abgewickelt werden kann", sagte der stellvertretende Verbandsvorsitzende Ulf Michel. Für "maßvoll" plädiert der Verband auch, damit im Falle einer Kostenbeteiligung die Belastung für die Anlieger nicht zu hoch wird. Grundvoraussetzung ist für Michel auch die Abstimmung mit dem Hamburger Architekten Dieter Rogalla, bei dem die Urheberrechte liegen.

Nach der geplatzten Ansiedlung des Düsseldorfer Projektentwicklers Log4Real im Gewerbepark Eichhof, der mit einem Hallenkomplex für vier Firmen der Logistikbranche und 450 Arbeitsplätzen eine 55-Millionen-Euro-Investition angekündigt hatte, hofft der Unternehmensverband jetzt auf baldige Ansiedlung von weiteren Firmen in dem Gewerbepark direkt an der A 7. Dabei sollte die Stadt als Auswahlkriterien sowohl eine gewisse Mindestanzahl von Arbeitsplätzen ansetzen als auch darauf achten, "dass Arbeitsplätze geschaffen werden, die für Neumünsters Arbeitslose eine echte Chance bedeuten".

Die jüngste Mitgliederumfrage des Verbandes in Neumünster war von Optimismus in den meisten Branchen geprägt. Allein in der Chemiebranche gehen 86 Prozent der Betriebe von Umsatzsteigerungen aus. 65 Prozent der Befragten aus der Baubranche beurteilen die Geschäftslage als gut. Beklagt wird allgemein der Mangel an Fachkräften und geeigneten Auszubildenden. Keinen Zweifel ließ der Vorsitzende Jens van der Walle daran, dass die Wirtschaft in Kiel einer Jamaika-Koalition den Vorzug gibt.

Fünf engagierte Frauen aus dem Kongo, die daheim im Lubumbashi für
Gefangene kochen, erwartet die Kirchenkreis Neumünster zu Besuch - und wünscht sich noch Gastgeber für die Damen.

Sabine Nitschke 11.05.2017

Mit einem Informationsabend mit Ex-Minister Franz Müntefering warb die Hospiz-Initiative Neumünster um neue Ehrenamtler für die Sterbebegleitung. Die Stadthalle war voll besetzt. Am Ende meldeten sich 15 Interessierte gleich für Koordinierungsgespräche an.

Sabine Nitschke 10.05.2017

Die Botschaft war deutlich: Nicht nur ein klares Bekenntnis zum Mittelstand, sondern auch eine Allianz von Schleswig-Holstein mit Hamburg forderte Jens van der Walle, Vorsitzender vom Unternehmensverband Mittelholstein, von der neuen Landesregierung in Schleswig-Holstein.

Sabine Nitschke 09.05.2017