Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Die Gilde marschierte durch die Stadt
Lokales Neumünster Die Gilde marschierte durch die Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:42 12.06.2019
Von Thorsten Geil
Jan Hinrich Köster trug den hölzernen Vogel beim Umzug. Ihm folgten der Spielmannszug und seine Gildebrüder. Quelle: Thorsten Geil
Anzeige
Neumünster

Nach dem traditionellen Gottesdienst in der Vicelinkirche, gehalten von Propst Stefan Block, übergaben Vertreter der VR-Bank und der Sparkasse Südholstein gemeinsam den symbolischen Vogel an den jüngsten Gildebruder, Jan Hinrich Köster (28). Ihm wurde die Ehre zuteil, dem Umzug vorweg zu marschieren.

Durch die Lütjenstraße und das Gewusel beim Aufbau der Holstenköste ging es über den Großflecken weiter zu einer kleinen Ehrenrunde vor dem Rathaus. Vorneweg marschierten die Musiker vom Spielmannszug Neumünster, am Ende war eine Pferdekutsche unterwegs, um die älteren Herren zu kutschieren.

Anzeige

"Links um!" auf der Kieler Brücke

Auf dem weiteren Marschweg ließ Gildecaptain Ulf-Christian Mahlo einen Halt auf der Kieler Brücke und "Links um!" machen und forderte seine Gildebrüder auf, den schönen Schwan auf dem Teich zu bewundern. In Wirklichkeit hatte Mahlo das Signal bekommen, die Busse seien noch nicht am Parkplatz hinter dem Finanzamt angekommen, und er solle etwas Zeit schinden.

Erfrischungen von Sparkasse und Update

Richtig laut wurde es auf dem Kuhberg vor der Sparkasse Südholstein. Hier waren dutzende von Mitarbeitern vor die Tür getreten, um die Gilde zu grüßen und kleine, flüssige Erfrischungen zu reichen. Auch das Update-Team der "Kieler Nachrichten" beteiligte sich zum ersten Mal an dieser uralten Tradition und gab den Gildebrüdern etwas Schokolade mit als Wegzehrung für einen langen Gildetag. Jedes Jahr bedauern die Gilden, dass kaum noch Geschäftsleute am Marschweg den Umzug auf diese Weise grüßen.

Jagd auf den hölzernen Vogel

Der letzte Teil des Marsches wurde per Bus bis zum Tierpark zurückgelegt. Nach einem ausgiebigen Frühstück wurde die Jagd auf den hölzernen Vogel eröffnet. Das Vogelschießen ist traditionell Höhepunkt und Abschluss der Gildewochen.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus Neumünster.

Die Bürgergilde zu Neumünster seit 1578 marschierte am Mittwoch durch die Stadt. Bis zum Abend wollen die Gildebrüder beim Vogelschießen den neuen König ermitteln.
Neumünster Holstenköste Neumünster - Jetzt wird gnadenlos abgeschleppt
Thorsten Geil 12.06.2019
Thorsten Geil 11.06.2019
Thorsten Geil 11.06.2019
Anzeige