Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Volle Stadt zu Stoffköste und Jazzherbst
Lokales Neumünster Volle Stadt zu Stoffköste und Jazzherbst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:42 22.10.2018
Von Benjamin Steinhausen
Gut gelaunt deckten sich Juliane Einfelt aus Kiel (von links) und ihre Freundinnen Angela Kabke, Violetta Schelle und Christina Kölln, alle aus Büdelsdorf, mit Stoffen ein, mit denen sie nun neue Outfits für ihre Kinder schneidern. Quelle: Benjamin Steinhausen
Anzeige
Neumünster

Die Kfz-Kennzeichen in der Innenstadt verrieten es: Die Besucher kamen aus dem ganzen norddeutschen Raum. Die 14. Stoffköste auf dem Kleinflecken war proppenvoll. Unter die Besucher hatten sich auch Juliane Einfelt aus Kiel mit Angela Kabke, Violetta Schelle und Christina Kölln aus Büdelsdorf gemischt. „Wir haben diverse Stoffe gekauft, um Outfits für unsere Kinder zu nähen. Zum Beispiel Mäntel für die kalte Jahreszeit“, erzählten sie.

Webermarkt im Museum Tuch + Technik

Nebenan veranstaltete das Museum Tuch + Technik seinen Webermarkt. 30 von einer Fachjury ausgesuchte Aussteller präsentierten im Schatten imposanter Textilmaschinen zahlreiche Unikate, darunter Anett Lober-Springinsguth, die ihre Kleidungsstücke als Modekunst bezeichnet. „Ich kombiniere in der Regel Mohair-, Alpaka- und Merino-Wolle mit Seide. Es kann aber auch variieren, zum Beispiel greife ich dann zusätzlich auf Jeans-Stoff zurück“, verriet die Modekünstlerin aus dem niedersächsischen Apelern.

Anzeige

Jazzbands auf Groß- und Kleinflecken

Auf dem Großflecken spielten zahlreiche Bands. Im Rahmen des vom Citymanagement ausgerichteten „Jazzherbstes“ sorgten Musiker aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen für beschwingte Klänge auf zwei Bühnen auf dem Großflecken und am Gänsemarkt.

Susanne Wittorf 22.10.2018
Beate König 21.10.2018