Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Vollsperrung nach Unfall auf der A7
Lokales Neumünster Vollsperrung nach Unfall auf der A7
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:01 11.06.2019
Die Autobahnpolizei wurde zu einem Unfall auf der A7 bei Neumünster gerufen. Quelle: Carsten Rehder/dpa
Neumünster

Bei einem Unfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen auf der A7 bei Neumünster wurde am Montag um 23.40 Uhr ein Autofahrer leicht verletzt. Der Unfallverursacher hatte den Sicherheitsgurt nicht angelegt.

Nach Informationen der Autobahnpolizei Neumünster wollte der Fahrer (62) eines VW Golf auf den mittleren Fahrstreifen der A7 bei Neumünster wechseln, um einen Lkw mit Anhänger zu überholen. Dabei übersah er einen sich von hinten rasch nähernden Audi TT. Der Fahrer (38) des Audi wich nach links aus, schleuderte und prallte gegen den Batteriekasten des Lkw, was beim Lkw zu einem Totalausfall der Elektrik führte.

Der Audi blieb beschädigt auf dem mittleren Fahrstreifen der A7 bei Neumünster stehen. Ein nachfolgender Skodafahrer (59) konnte nicht rechtzeitig ausweichen und prallte mit dem Audi zusammen. Schließlich überfuhr der dänische Fahrer (43) eines VW Golf auf der Fahrbahn liegende Fahrzeugteile. An allen beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden, der auf rund 25.000 Euro geschätzt wird. 

A7 bei Neumünster nach Unfall gesperrt

Die A 7 (Richtung Hamburg) war in Höhe Neumünster bis etwa 00.30 Uhr voll gesperrt. Es bildete sich ein Rückstau von etwa drei Kilometer Länge. Danach konnte der linke Fahrstreifen freigegeben werden.

Der mittlere Fahrstreifen musste wegen ausgelaufener Betriebsstoffe gereinigt werden. Er wurde gegen 4 Uhr freigegeben. Der rechte Fahrstreifen war schließlich um 4.30 Uhr wieder frei.

Die Zahl der Unfälle in Schleswig-Holstein ist im Jahr 2017 gestiegen. 90.050 Mal krachte es laut Polizei, ein Anstieg um 2,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Doch wo sind Menschen auf dem Weg zur Arbeit besonders gefährdet, welche Kreuzungen oder Autobahnabschnitte sind besonders unfallträchtig? Wo geschehen Unfälle in Schleswig-Holstein mit Verkehrstoten?

Um Menschen in Schleswig-Holstein Antworten auf diese Fragen zu geben, veröffentlicht KN-online eine Karte über Unfälle in Schleswig-Holstein. Sie zeigt nahezu alle Unglücke im Straßenverkehr mit Personenschäden, also jene Unfälle in Schleswig-Holstein, bei denen Menschen verletzt wurden oder starben.

Dazu gibt es Zusatzinformationen – zum Beispiel, wie sich der Unfall ereignete, ob es taghell war oder dämmerte, ob die Straße regennass oder winterglatt war. So entsteht eine Übersicht über die gefährlichsten Straßen Schleswig-Holsteins.

Mehr Nachrichten aus Neumünster lesen Sie hier.

Von KN-online

Neumünster Märchenerzählerin lud ein - Spaziergang zur mystischen Moor-Seite

Schaurig schön ist es im Moor. Oft liegt Nebel über der Landschaft, und es haftet ihr etwas Mystisches an. Auch zur nächtlichen Stunde im Einfelder Dosenmoor. Hier machten sich am späten Freitagabend 40 Besucher auf den Weg zu einer Wanderung inklusive Mücken, Märchen und alter Mythen.

Susanne Wittorf 10.06.2019

Wenige Monate nach der Fertigstellung der A7 zwischen Bordesholm und Hamburg wird an der Autobahn wieder gebaut.

10.06.2019

Bald haben die Pennäler wieder jede Zeit zum Schmökern. Für alle Schüler der 3., 4., 5., 6., und 7. Klassen in Neumünster heißt es wieder: Mitmachen beim Ferienleseclub (FLC) und sich dafür in der Kinder und Jugendbücherei anmelden und mindestens ein Buch in den Sommerferien lesen.

Thorsten Geil 09.06.2019