Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Lkw mit 20 Tonnen Kunststoff umgekippt
Lokales Neumünster Lkw mit 20 Tonnen Kunststoff umgekippt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:45 14.03.2018
Am Dienstag ist ein Lkw auf der B430 in Fahrtrichtung Neumünster aus ungeklärter Ursache in den Graben gefahren und seitlich umgekippt. Die tonnenschwere Plastikgranulat-Ladung musste bis zum späten Abend mit einem Kran geborgen werden. Quelle: Daniel Friederichs
Anzeige
Wasbek

Vorweg: Niemand wurde bei dem Unfall verletzt. Der Fahrer war mit seinem Sattelzug auf der Bundesstraße 430 in Richtung Neumünster unterwegs. Zwischen Wasbek und Aukrug kam der 48-Jährige dann aus bislang unbekannten Gründen gegen 16.25 Uhr von der Fahrbahn ab.

Der mit rund 20 Tonnen Kunststoffgranulat in Big-Bags beladene Sattelzug kippte im Straßengraben auf die Seite. Der Transport war auf dem Weg von Hohenwestedt nach Travemünde. Den entstandenen Sachschäden schätzt die Polizei vorerst auf mindestens eine fünfstellige Summe.

Bevor der Sattelzug geborgen werden konnte, musste ein Abschleppunternehmen zunächst das Granulat umladen. Erst danach erfolgte das Aufrichten des Lastwagens.

Für die Bergungsarbeiten sperrte die Polizei die B430 dort zwischen 18.40 und 23 Uhr. Zuvor wurde der Verkehr von den Beamten noch an der Unfallstelle vorbeigeführt.

Von KN

Thorsten Geil 14.03.2018
Thorsten Geil 14.03.2018
Sabine Nitschke 13.03.2018