Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Haus nach Brand vorerst unbewohnbar
Lokales Neumünster Haus nach Brand vorerst unbewohnbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:43 22.02.2019
Nach der Vorarbeit einer Seniorin löschte die Feuerwehr den Brand in Wattenbek. Quelle: Ulf Dahl
Wattenbek

Der Brand eines Sicherungskastens in einem Einfamilienhaus in der Straße Lüttenkamp in Wattenbek endete glimpflich: Die 84-jährige Bewohnerin bemerkte nach 5 Uhr starke Rauchentwicklung aus dem Sicherungskasten und konnte erste Flammen selbst löschen. Die alte Dame wurde noch vor Ort untersucht, Hinweise auf eine Rauchgasvergiftung ergaben sich nicht.

Das Haus ist zurzeit unbewohnbar, da der Strom komplett abgestellt wurde. Die 84-Jährige kam bei Verwandten unter. Ursache war nach ersten Erkenntnissen ein Kurzschluss.

Von KN-online

In den Holstenhallen dreht sich vom 5. bis 7. April wieder alles um Jagd-, Natur- und Outdoor-Themen, wenn zum fünften Mal die „Outdoor Jagd & Natur“ stattfindet.

Thorsten Geil 21.02.2019

Für einen Messerangriff auf seine Ex-Lebensgefährtin auf einem Supermarktparkplatz in Neumünster droht einem 59-Jährigen eine mehrjährige Haftstrafe. Der Angeklagte hatte die Messerattacke zu Prozessbeginn am Montag in einer mehrstündigen Aussage gestanden.

21.02.2019

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier kommt am 8. März 2019 nach Schleswig-Holstein. Er werde in Neumünster ein Projekt aus seinem Wettbewerb „Demokratie ganz nah – Ideen für ein gelebtes Grundgesetz“ besuchen, kündigte das Bundespräsidialamt an.

21.02.2019