Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Mehrere Einsätze am Bahnhof Neumünster
Lokales Neumünster Mehrere Einsätze am Bahnhof Neumünster
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:44 27.12.2019
Von RND - Redaktionsnetzwerk Deutschland
Die Beamten hatten mehrer Einsätze am Bahnhof Neumünster an Weihnachten. Quelle: Uwe Paesler/Archiv
Anzeige
Neumünster

Am 1. Weihnachtstag wurden die Beamten am Bahnhof Neumünster auf einen Mann aufmerksam, der fortlaufend vor einen Bahnreiniger auf den Boden spuckte und Reisende belästigte. Der 28-Jährige verhielt sich provokant und erhielt Platzverweis für den Bahnhof.

Am Abend des zweiten Weihnachtsfeiertages gegen 03.45 Uhr kontrollierten Bundespolizisten ein junges Pärchen auf dem Bahnsteig. Nach der Identitätsfeststellung, es handelte sich um eine 26-jährige Frau und ihren gleichaltrigen Begleiter, stellten die Beamten in einer Umhängetasche insgesamt 8 Gramm Marihuana fest. Das Rauschgift wurde sichergestellt, Die beiden müssen mit Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen.

Anzeige

Mann mit 2,29 Promille beschimpft Beamte

Gegen 17.00 Uhr der nächste Einsatz: Bundespolizisten stellten in der Wandelhalle einen schlafenden Mann fest. Sie weckten den Mann und überprüften seine Identität. Dabei stellten die Bundespolizisten fest, dass gegen den 50-Jährigen zwei Aufenthaltsermittlungen vorlagen.

Plötzlich eskalierte die Situation und der Mann beschimpfte die Beamten und wollten diese angreifen. Dieses konnte jedoch unterbunden werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 2,29. Nachdem er sich beruhigt hatte erhielt auch er einen Platzverweis. Er muss jedoch mit Strafverfahren wegen Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte rechnen.

Mehr Nachrichten aus Neumünster lesen Sie hier.

Thorsten Geil 27.12.2019
Andrè Haase 26.12.2019
DRK-Sondertermin - Blutspender in Feiertagslaune
Thorsten Geil 26.12.2019