Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster „WeltGewänder“ ein wahrer Schatz
Lokales Neumünster „WeltGewänder“ ein wahrer Schatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 24.06.2009
Neumünster

„Die müssen wir haben“, dachte sich Museumschefin Dr. Sabine Vogel, als sie die Schau im vergangenen Jahr im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe sah. Schließlich waren seinerzeit das Know How und die ausgebrauchten Maschinen der europäischen Tuchindustrie in die Länder der dritten Welt gegangen. „Die dort gewebten Stoffe zeigen, dass arme Drittweltländer in Sachen Kultur und Textil einen großen Reichtum besitzen: einen Schatz, den es zu beleuchten gilt“, ergänzte Dr. Regina Köthe, Leiterin des Projektes WeltGewänder.

Dessen Schema: Die Welthungerhilfe stellt Stoffe zu Verfügung (in diesem Jahr aus Mali, Indien und Peru), aus denen Jungdesigner von zehn Modeschulen aus Deutschland, diesmal zudem Studenten des peruanischen Modeinstituts CEAM aus Lima und die malische Designerin Mimi Konaté Mode kreieren sollen. „Nicht Folklore oder Ethno, sondern aktuelle Mode für einen Wettbewerb“, betonte Köthe.

Beim Umgang mit dem ungewöhnlich farbintensiven Material ließen sich die Teilnehmer natürlich auch von den fremden Kulturen inspirieren: vom Ganesh-Fest in Indien oder den Lehmbauten des westafrikanischen Dogonvolkes. Dabei ist Außergewöhnliches entstanden, das die Bandbreite vom sportiven Streetwear bis zum Abendkleid bestreitet. Ungewöhnliche Gewebestrukturen entstanden, als eine Teilnehmerin den Stoff zerschnitt und wieder neu zusammensetzte. Ein Student arbeitete in die Schärpen-Ausläufer eines Kleides Konservendosen-Deckel ein. Seine Botschaft: „In der dritten Welt hungern viele Menschen. Und wir müssen nur eine Dose aufmachen, um etwas Essbares zu haben.“ Ein anderer ließ sich für das geflochtene Oberteil eines Kleides von indischem Körperschmuck inspirieren.

Begleiten wird die Ausstellung ein Rahmenprogramm, zu dem Workshops gehören, und ein Vorlesenachmittag in der benachbarten Bücherei: Damit die Kinder etwas über die Lebensbedingungen in Afrika, Peru und Indien erfahren. Am 23. Juli werden unter dem Motto „Kleider machen Leute“ Annaheide von Biela vom Nordelbischen Missionszentrum, Nortex-Geschäftsführerin Ingrid Först und Sabine Vogel Hintergrundwissen preisgeben. Moderation: Propst Stefan Block. Und Ponchos und Schultercapes nähen kann man auch.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Neumünster Kantschüler kümmern sich um Senioren im Stadtdomizil - Frischer Wind durch jugendliche Begleiter

Lukas macht weiter: Auch nach dem Abschluss der Kant-Schul-AG „Schüler im Altenheim“ bleibt der 17-Jährige seiner Klientel im Stadtdomizil in der Werderstraße erhalten als Besucher und Begleiter bei Rollstuhl-Ausfahrten.

24.06.2009

Vier Reiterinnen des Vereins Einfelder Moorreiter und zwei Reiterinnen aus Preetz vertreten beim Bundespferdefestival im Unterallgäu Schleswig-Holstein. Mit sechs Pferden, 17 Reitern und Betreuern reist die Mannschaft morgen Abend 800 Kilometer gen Salden bei Augsburg. Qualifiziert haben sich die Reiterinnen über gute Ergebnisse beim Landesbreitensportfestival 2008. Sie holten Landesmeister- und Vizemeistertitel.

23.06.2009
Neumünster KN-Quiz: Tierparkdirektor Peter Drüwa überreichte Familie eine Jahreskarte - Den Berberaffen ganz nah

Tieren noch näher kommt seit gestern Familie Jansen aus Blumenthal: Sie gewannen mit vielen richtig beantworteten Fragen beim Tierpark-Quiz der Kieler Nachrichten die Familienjahreskarte. Tierparkleiter Dr. Peter Drüwa überreichte den Preis im Berberaffengehege.

22.06.2009