Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster 31-Jähriger klammert sich außen an der Lok fest
Lokales Neumünster 31-Jähriger klammert sich außen an der Lok fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:25 18.05.2016
Von Anne Holbach
Quelle: Philipp Schulze/dpa
Brokstedt

In eine lebensgefährliche Situation hat sich am Dienstagvormittag ein 31-Jähriger am Bahnhof Neumünster gebracht. Eigentlich wollte der Mann um 9.25 Uhr den Regionalexpress in Richtung Hamburg nehmen. Er hatte sein Gepäck bereits in einen Waggon gestellt und wollte vor Abfahrt des Zuges noch schnell eine Zigarette rauchen. Als der Zug dann plötzlich die Türen schloss, hängte sich der Mann kurzerhand an die hintere Lok des Zuges. Eine gefährliche Aktion, denn ein Regionalexpress kann eine Geschwindigkeit von 120 km/h erreichen.

„Das war eine Kurzschlussreaktion. Der Mann sah nach eigenen Angaben keinen anderen Ausweg“, sagte Polizeisprecher Hanspeter Schwartz. Der 31-Jährige habe auf dem Trittbrett der Schiebelok gestanden und sich an zwei Haltegriffen festgeklammert. Etwa acht Minuten fuhr er so mit. Weil sich die Schiebelok am Ende des Zuges befand, habe der Zugführer den Passagier nicht bemerkt. Erst einem Fahrdienstleiter auf der Strecke sei der Mann aufgefallen. Er informierte den Lokführer, der seinen Zug außerplanmäßig in Brokstedt anhielt – rund 15 Kilometer vom Bahnhof Neumünster entfernt.

„Der Mann hatte Glück, dass der Zug auf der kurzen Strecke noch keine hohe Geschwindigkeit hatte, sonst wäre er vom Zug geweht worden“, so Schwartz. „Das ist kein dummer Jungenstreich, sondern lebensgefährlich.“ Zwar müsse der 31-Jährige nicht mit einer Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr rechnen, wohl aber mit einer Strafe wegen einer Ordnungswidrigkeit. Außerdem könnten auf den 31-Jährigen Forderungen der Deutschen Bahn zukommen. Durch den Polizeieinsatz verspätete sich der Zug um 35 Minuten.

Bei dem Mann handelt es sich um den zweiten Trittbrettfahrer in Schleswig-Holstein in kurzer Zeit. Erst im April hatte sich ein 23-Jähriger an einen Zug gehängt, weil er sich das Geld für ein Ticket auf der Strecke zwischen Bad Oldesloe und Reinfeld sparen wollte.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Neumünster Vogelgilde feiert in Nortorf - Bronzebussard am Eingang

Der Dienstag nach Pfingsten ist traditionell der Tag an dem die Nortorfer Vogelgilde von 1612 mit dem Vogelschießen ihr Gildefest begeht. Am Pfingstmontag wurde der Schießplatz am Ritzebüttel dafür hergerichtet und eine Bronzeskulptur am Eingang des Platzes enthüllt.

Karsten Leng 16.05.2016

Bei einem schweren Verkehrsunfall mit drei Pkw sind am Sonnabendmittag auf der ehemaligen Bundesstrasse 4 zwischen Neumünster und Brokenlande vier Menschen verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen bemerkte ein Autofahrer zu spät, dass ein Anhängergespann abbiegen wollte.

Joachim Krüger 14.05.2016
Neumünster Vor fünf Jahren umgebaut - Neuer Kleinflecken hat Geburtstag

Kinder, wie die Zeit vergeht: Fünf Jahre ist es her, dass der umgestaltete Kleinflecken eingeweiht wurde. Auf diesen Geburtstag soll eine Ausstellung mit Fotos des früheren Pressefotografen Walter Erben und privaten Leihgaben aufmerksam machen, die rund um den Kleinflecken zu sehen sind.

Sabine Nitschke 13.05.2016