Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
20°/ 14° Regenschauer
Lokales Nord-Ostsee-Kanal

Nachrichten vom Nord-Ostsee-Kanal (NOK)

Bund will mit Millionenhilfen den unter der Corona-Krise leidenden Nord-Ostsee-Kanal stützen. Der Bundestag-Haushaltsausschuss habe für den zweiten Nachtragshaushalt entsprechende Finanzhilfen beschlossen, teilte die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesfinanzminister, Bettina Hagedorn, mit.

01.07.2020

Die Zahl der Schiffe im Nord-Ostsee-Kanal sinkt im Mai weiter. Die Wasserstraße befindet sich im Jahr des 125. Geburtstages in einer Krise. "Hier muss etwas geschehen“, sagt der Kieler Bundestagsabgeordnete Mathias Stein (SPD). Berlin plant jetzt aber die Senkung der Gebühren.

15.06.2020
Anzeige

Mit viel Fingerspitzengefühl haben am Sonnabend zwei Kieler Schlepper eine neue Luxusjacht von Kiel nach Rendsburg gezogen. Der Rohbau soll bei der Nobiskrug Werft bis zum nächsten Frühjahr fertiggestellt werden.

Frank Behling 30.05.2020
Live-Ansicht: NOK, Kieler Förde & Ostsee

Aktuelle Schiffspositionen

Mehr erfahren

Das Abpumpen von unbehandetem Ballastwasser ist seit 2013 auch in Deutschland verboten. Schiffsbesatzungen müssen auch in deutschen Gewässern genaue Aufzeichnungen über den Verbleib des Wassers aus den Tanks vorlegen. In Brunsbüttel stoppte die Wasserschutzpolizei deshalb jetzt einen Frachter.

Frank Behling 17.02.2020

Kostenloser Rätselspaß - Kreuzworträsel online lösen

Stellen Sie Ihre Allgemeinbildung auf die Probe mit dem täglich neuen Online-Kreuzworträtsel. Jetzt hier kostenlos online spielen!

Ein Schaden an einem Lichtmast hat in Brunsbüttel die Sperrung einer Schleusenkammer zur Folge. Auf der Elbe und der Kieler Förde stauen sich jetzt die Schiffe.

Frank Behling 12.02.2020

Ein Containerfrachter musste am Sonntag im Nord-Ostsee-Kanal nach einem technischen Defekt mit einem Notankermanöver zum Stillstand gestoppt werden. Mit Schlepperbegleitung konnte das Schiff nach Kiel gebracht werden

Frank Behling 03.02.2020

Den wachsammen Augen der Beamten der Wasserschutzpolizei entgeht nichts. In Brunsbüttel entdeckten die Beamten am Wochenende in der Schleuse bei gleich zwei Schiffen eine Überladung.

Frank Behling 03.02.2020
Anzeige

Die Behörden haben am Donnerstag ein Schiff auf dem Nord-Ostsee-Kanal aus dem Verkehr gezogen, das mit 170 Tonnen überladen war. Bevor es weiterfahren darf, muss es die überschüssige Ladung – Karbonstahl-Späne – loswerden.

30.01.2020

Newsletter - Post aus dem Newsroom

Die wichtigsten Themen und Hintergründe des Tages kompakt aufbereitet in Ihrem E-Mail-Postfach – persönlich geschrieben von leitenden Redakteuren. Jetzt kostenlos unseren Newsletter abonnieren!

Lotsen& Makler in Sorge - NOK: Zahl der Schiffe auf dem Tiefpunkt

Der Nord-Ostsee-Kanal hat ein schweres Jahr hinter sich. Sperrungen durch Schleusenreparaturen haben die Verkehrszahlen auf einen Tiefstand gedrückt: Nur noch knapp 29.000 Schiffe haben nach Informationen von KN-online 2019 den Kanal passiert. Ein Rückgang von über 1000 Schiffen gegenüber 2018.

Frank Behling 23.01.2020

Die Wasserschutzpolizei hat auf der Schleuse in Kiel-Holtenau eine Kontrolle durchgeführt. Das Ergebnis sei "erfreulich positiv", teilte die Behörde am Dienstagmorgen mit.

14.01.2020

Ein deutscher Frachter hat am Sonntagabend am Nord-Ostsee-Kanal ein Schleusentor gerammt. Es entstand am Schiff und dem Tor Sachschaden. Verletzt wurde aber niemand. Das Unglück passierte um 19 Uhr als der Frachter „Timbus“ in Kiel aus dem Kanal ausschleusen wollte.

Frank Behling 13.01.2020

Wenn in Kiel von dreckiger Luft die Rede ist, denkt wohl jeder sofort an den Theodor-Heuss-Ring. Dabei ist die Straße nicht der einzige Ort in der Stadt, an dem es Klagen gibt. Astrid (63) und Jens-Uwe Köllen (56) aus Kiel-Wik wohnen 100 Meter Luftlinie vom Nord-Ostsee-Kanal (NOK) entfernt. In ihrem Wohnzimmer entdeckten sie nun dunkle Verfärbungen. „Der Qualm der Schiffe hat sich bei uns abgesetzt“, meint Jens-Uwe Köllen.

Kristiane Backheuer 25.12.2019
Anzeige

Meistgelesen: Nord-Ostsee-Kanal

Ob in gedruckter Form morgens im Briefkasten, digital als ePaper am Bildschirm oder als App: Die Kieler Nachrichten haben für jeden das passende Abo-Angebot.

Die wichtigsten Themen des Tages kompakt aufbereitet in Ihrem E-Mail-Postfach – persönlich geschrieben von leitenden Redakteuren. Jetzt kostenlos unseren Newsletter abonnieren!

Anzeige