Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
12°/ 10° Regenschauer
Lokales Nord-Ostsee-Kanal

Nachrichten vom Nord-Ostsee-Kanal (NOK)

Ein Tankschiff soll auf dem Nord-Ostsee-Kanal auf einer Länge von 60 Kilometern eine Ölspur verursacht haben. Der Zwischenfall hat sich in der Nacht ereignet. Die Behörden stoppten das Schiff am Morgen bei Oldenbüttel.

Frank Behling 22.10.2020

Beim Einlaufmanöver einer Korvette in die große Südschleuse in Brunsbüttel wurde am Dienstagabend ein Stahldalben umgefahren. Das Kriegsschiff wurde dabei aber nicht beschädigt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Frank Behling 23.10.2020
Anzeige

"N 35" aus Dänemark - Das Rätsel des grauen Schiffes

Ein komplett in Grau gestrichenes Schiff hat am Sonnabend am Kanal für fragende Blicke gesorgt. Trotz des militärischen Aussehens ist die "N 35" aber ein Handelsschiff. Ein belgischer Unternehmer will mit der "N 35" hinaus auf den Atlantik.

Frank Behling 18.10.2020
Live-Ansicht: NOK, Kieler Förde & Ostsee

Aktuelle Schiffspositionen

Mehr erfahren

Kreuzfahrtschiff "Bremen" - Von Neuseeland direkt in die Ostsee

Das erste Kreuzfahrtschiff des Jahres hat den Nord-Ostsee-Kanal passiert. Am Dienstag schleuste die "Bremen" von der Reederei Hapag-Lloyd in Brunsbüttel ein. Anders als sonst durfte nur die Besatzung die Fahrt durch Schleswig-Holstein erleben.

Frank Behling 26.05.2020

Kostenloser Rätselspaß - Kreuzworträtsel online lösen

Stellen Sie Ihre Allgemeinbildung auf die Probe mit dem täglich neuen Online-Kreuzworträtsel. Jetzt hier kostenlos online spielen!

Nur wenige Tage nach der schweren Kollision zwischen einer Fähre und einem Frachter hat sich auf dem Nord-Ostsee-Kanal am Sonntag erneut ein Unglück ereignet. In Brunsbüttel hat ein Frachter zwei Schleusentore gerammt und schwer beschädigt.

Frank Behling 18.05.2020

Nord-Ostsee-Kanal - Flaute auf dem Kanal hält an

Der Negativtrend bei den Verkehrszahlen setzt sich fort. Die dramatisch gesunkenen Ölpreise und Rückgänge beim Umschlag in den Seehäfen haben der Wasserstraße im April einen weiteren Einbruch bei den Verkehrszahlen beschert.

Frank Behling 17.05.2020

Eine Fähre ist am Morgen auf dem Nord-Ostsee-Kanal mit einem Frachter zusammengestoßen. Bei der Kollision wurde zum Glück niemand verletzt, Es entstand aber erheblicher Sachschaden. Die Fähre "Hochdonn" ist nicht mehr einsatzbereit.

Frank Behling 08.05.2020
Anzeige

Keine Zwangspause durch Winterfrost. Auch die Corona-Pandemie zeigt bislang noch keine Auswirkungen: Die Bauarbeiten an der Brunsbütteler Schleuse kommen gut voran. Wir haben uns auf der Baustelle umgesehen und geben einen Überblick über den Stand der Dinge.

04.04.2020

Newsletter - Post aus dem Newsroom

Die wichtigsten Themen und Hintergründe des Tages kompakt aufbereitet in Ihrem E-Mail-Postfach – persönlich geschrieben von leitenden Redakteuren. Jetzt kostenlos unseren Newsletter abonnieren!

Nach Computer-Panne - Forderung nach Backup-Lösung

Der Schiffsverkehr auf dem Nord-Ostsee-Kanal läuft wieder. Nach einer Computer-Panne wurde die Wasserstraße am Freitagnachmittag gegen 14 Uhr wieder freigegeben. Jetzt werden Forderungen nach Ersatz-Systemen für die IT-Technik laut.

Frank Behling 28.02.2020

Erneute Störung - Computerproblem legt Kanal lahm

Der Nord-Ostsee-Kanal ist seit dem Morgen für große Schiffe voll gesperrt. Grund ist ein Computerproblem in der Verkehrszentrale des Kanals in Brunsbüttel, wie die Kanalbehörde auf Anfrage bestätigt. Dort gab es wiederholt Probleme.

Frank Behling 28.02.2020

Am vergangenen Sonnabend kollidierte das norwegische Motorschiff "Wenche Victory", beim Einlaufen in die große Südschleuse Brunsbüttel mit der Schleusenanlage. Wie hoch der Schaden ist, ist noch unklar. Verletzt wurde niemand.

24.02.2020

Das gab es auch noch nie. Seit über zwei Wochen sind zwei neue Kreuzfahrtschiffe im Nord-Ostsee-Kanal gefangen. Die Sturmtiefs haben die Überführungsfahrt zum Rhein verhindert. Das Duo wartet in Brunsbüttel.

Frank Behling 24.02.2020
Anzeige

Meistgelesen: Nord-Ostsee-Kanal

Ob in gedruckter Form morgens im Briefkasten, digital als ePaper am Bildschirm oder als App: Die Kieler Nachrichten haben für jeden das passende Abo-Angebot.

Die wichtigsten Themen aus der Region kompakt aufbereitet in Ihrem E-Mail-Postfach – persönlich geschrieben von leitenden Redakteuren. Jetzt kostenlos unsere Newsletter abonnieren!