Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Nord-Ostsee-Kanal Südschleuse ab Freitag einsatzbereit
Lokales Nord-Ostsee-Kanal Südschleuse ab Freitag einsatzbereit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 05.04.2018
Von Frank Behling
Das Ersatztor für die Südschleuse wird von Schleppern in Position gezogen. Quelle: Frank Behling
Kiel

Die Holtenauer Südschleuse ist ab Freitag wieder für die Schifffahrt einsatzbereit. Wie das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Kiel-Holtenau am Donnerstag mitteilte, haben Torbahn und Antrieb sowie die Tornischen die schwere Havarie ohne Schäden überstanden.

Die Taucheruntersuchung wurde abgeschlossen und am Donnerstag beginnt der Einbau des  Ersatztores. Zunächst steht dabei die Positionierung der beiden Torunterwagen auf dem Programm. Auf diesen Wagen rollt das Tor in der Bahn. Im Anschluss wird das Schleusentor mit Hilfe von Schleppern in die Torbahn eingeschwommen und durch das Ablassen von Luft aus den Ballasttanks geflutet. Dabei senkt sich das Tor auf die Torunterwagen und kann mit den Antrieben verbunden werden.

Wenn diese Arbeiten wie geplant verlaufen, dann kann die Südschleuse im Laufe des Freitags wieder für die Schifffahrt in Betrieb genommen werden. Damit endet eine fast sechswöchige Phase, in der es in Kiel-Holtenau nur eine von vier Kammern für die Schifffahrt gab. Da die kleinen Schleusen aufgrund der langwierigen Baumaßnahmen vermutlich bis Mitte des nächsten Jahrzehnts ausfallen, droht bei einer Havarie in der Kieler Schleuse immer der Verkehrskollaps am Kanal.

Nach der Kollision des Frachters „Akacia“ mit dem Schleusentor in der Nacht zum 20. Februar hatte es zum Teil chaotische Zustände gegeben. Zeitweise mussten Schiffe auf der Förde über zwölf Stunden auf einen Platz in der Schleuse warten.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einer spektakulären Bergungsaktion wollen niederländische und deutsche Spezialisten das beschädigte Schleusentor in Kiel-Holtenau bergen. Der niederländische Schwimmkran „Matador 3“ ist an der Südschleuse eingetroffen. Die Aktion soll ohne Unterbrechung in mehreren Schritten bis Freitagmorgen erfolgen. Wir berichten live.

Frank Behling 29.03.2018

Fünf Wochen nach der schweren Havarie des Frachters "Akacia" startet am Donnerstag die Bergung des Schleusentores in Kiel-Holtenau. Der große niederländische Schwimmkran "Matador 3" soll am Donnerstagfrüh ans Werk gehen. KN-online berichtet live von den Arbeiten.

Frank Behling 29.03.2018

Am Nord-Ostsee-Kanal sind am Dienstagmorgen die Beschäftigten der Schleusen in Kiel und Brunsbüttel in einen Warnstreik getreten. Der Warnstreik soll bis Mitternacht gehen. Die Festmacher und Schleusenmeister legten kurz vor 7 Uhr die Arbeit nieder.

Frank Behling 20.03.2018