Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Nord-Ostsee-Kanal Schiff kollidiert mit Schleusenanlage
Lokales Nord-Ostsee-Kanal Schiff kollidiert mit Schleusenanlage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:34 24.02.2020
Am vergangenen Sonnabend kollidierte das norwegische Motorschiff "Wenche Victory", beim Einlaufen in die große Südschleuse Brunsbüttel mit der Schleusenanlage. Quelle: UCA/Archivbild
Anzeige
Brunsbüttel

Das Schiff berührte mit dem Heckbereich die Nischenabdeckung und Seitenwand des Torbunkers der Seitenmauer sowie das dahinterliegende Mauerwerk und Deckwerk, wie die Polizei am Montag mitteilt. Es entstand erheblicher Sachschaden in noch unbekannter Höhe.

Am Schiff entstand lediglich Farbabrieb im Heckbereich der Steuerbordseite.
Nach derzeitigen Erkenntnissen könnten Kommunikationsmängel Ursache für den Unfall gewesen sein. Verletzt wurde niemand. 

Lesen Sie hier weitere Nachrichten aus dem Nord-Ostsee-Kanal.

Von RND/aab

Das gab es auch noch nie. Seit über zwei Wochen sind zwei neue Kreuzfahrtschiffe im Nord-Ostsee-Kanal gefangen. Die Sturmtiefs haben die Überführungsfahrt zum Rhein verhindert. Das Duo wartet in Brunsbüttel.

Frank Behling 24.02.2020

Das Abpumpen von unbehandetem Ballastwasser ist seit 2013 auch in Deutschland verboten. Schiffsbesatzungen müssen auch in deutschen Gewässern genaue Aufzeichnungen über den Verbleib des Wassers aus den Tanks vorlegen. In Brunsbüttel stoppte die Wasserschutzpolizei deshalb jetzt einen Frachter.

Frank Behling 17.02.2020

Ein Schaden an einem Lichtmast hat in Brunsbüttel die Sperrung einer Schleusenkammer zur Folge. Auf der Elbe und der Kieler Förde stauen sich jetzt die Schiffe.

Frank Behling 12.02.2020