Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Nord-Ostsee-Kanal Schiff kollidiert mit Schleusenanlage
Lokales Nord-Ostsee-Kanal

Brunsbüttel: Schiff kollidiert mit Schleusenanlage

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:22 16.09.2020
Brunsbüttel: Blick auf die Schleusen am Nord-Ostsee-Kanal. Quelle: Carsten Rehder/dpa/Archivbild
Anzeige
Brunsbüttel

Die Schleuse sei weiter in Betrieb. Der Containerfrachter habe seine Fahrt fortgesetzt, teilte eine Polizeisprecherin am Mittwoch mit. „Es wird kein so großer Schaden sein“, sagte die Sprecherin. Laut dem Internetportal marinetraffic.com war die „Wybelsum“ auf dem Weg von Rotterdam nach St. Petersburg.

Erst am 29. August hatte ein anderer Frachter ein Schleusentor in Kiel beschädigt. Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Kiel-Holtenau bezifferte den Schaden auf zwei Millionen Euro.

Anzeige

Lesen Sie hier weitere Nachrichten aus dem Nord-Ostsee-Kanal.

Von RND/dpa

Frachter-Havarie in Kiel - Menschliches Versagen ist wahrscheinlich
08.09.2020
Frachter "Boldwind" - Kraftprotz im Kugelschiffdesign
Frank Behling 06.09.2020
Frank Behling 30.08.2020