Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Nord-Ostsee-Kanal Öltanker: Feuer im Maschinenraum
Lokales Nord-Ostsee-Kanal Öltanker: Feuer im Maschinenraum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:17 17.05.2017
Von Frank Behling
Die Kieler Feuerwehr war schnell am Kanal und konnte die Besatzung bei der Brandbekämpfung unterstützen. Quelle: Jens Wolf/dpa
Kiel

Zu dem Zeitpunkt hatte der 78 Meter lange Tanker gerade die Levensauer Hochbrücke passiert und war auf der Reise nach Brunsbüttel. Der Lotse und die Schiffsführung stoppten sofort die Fahrt und machten an der Nordseite der Kanalweiche Schwartenbek fest. Die Verkehrszentrale des Kanals alarmierte die Feuerwehr und sperrte den Kanalabschnitt für den Schiffsverkehr. Die Löschzüge der Haupt- und der Ostwache sowie die Freiwillige Feuerwehr Suchsdorf rückten an und bereiteten die Schiffsbrandbekämpfung vor.

Bis 1 Uhr wurden Glutnester gesucht

Die Einsatzkräfte setzten dort mit Schlauchbooten zum Havaristen über und unterstützten die Besatzung bei den Löscharbeiten, wie der Leitungsdienst der Berufsfeuerwehr am Morgen mitteilt.  Die Besatzung hatte den Brand in einem ersten Angriff bereits mit Pulverlöschern unter Kontrolle gebracht. Zusammen mit mehreren Angriffstrupps der Feuerwehr wurden bis 1 Uhr Teile der Verkleidung im Maschinenraum abgenommen und mögliche Glutnester gesucht.

Brandursache wird ermittelt

Nach dem Ende der Löscharbeiten wurde die „Oraness“ von den Schleppern „Bülk“ und „Stein“ zum Nordhafen geschleppt, wo die Untersuchungen der Wasserschutzpolizei und der Berufsgenossenschaft Verkehr zur Brandursache erfolgen. Der Tanker war zum Unglückszeitpunkt unbeladen und kam aus Aarhus.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zu einer Kollision zwischen zwei Schiffen ist es am Mittwoch auf dem Nord-Ostsee-Kanal gekommen. Beim Überholen rammte ein Frachter ein Segelschiff. Die Polizei setzte den Verursacher fest.

11.05.2017

Das ehemalige Fernsehtraumschiff "Deutschland" ist wieder in Schleswig-Holstein unterwegs. Am Diestagmorgen passierte das 1998 bei HDW in Kiel gebaute Schiff erstmals in dieser Saison den Nord-Ostsee-Kanal.

Frank Behling 09.05.2017

Sehleute aufgepasst. Die "Aidacara" wird am Sonntagabend nicht durch den Kanal fahren. Der Kapitän hat die Passage kurzfristig abgesagt. Grund sind lange Wartezeiten aufgrund von Schleusenausfällen in Kiel und die Wetterlage.

Frank Behling 23.04.2017