Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Nord-Ostsee-Kanal "Viking Sky" neuer Stammkunde im Kanal
Lokales Nord-Ostsee-Kanal "Viking Sky" neuer Stammkunde im Kanal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:40 13.04.2019
Von Frank Behling
Die "Viking Sky" passierte  als größtes Kreuzfahrtschiff des Jahres den Nord-Ostsee-Kanal. Quelle: Frank Behling
Kiel

Die Besatzung der "Viking Sky" leistete Maßarbeit. Mit Unterstützung von Lotsen und Kanalsteurern passierte das 228 Meter lange Schiff ohne Probleme die Schleusenkammern in Kiel und Brunsbüttel

Das Kreuzfahrtschiff der Reederei Viking Ocean Cruises hat erstmals in diesem Jahr den Nord-Ostsee-Kanal passiert. Die Reederei hat den Nord-Ostsee-Kanal für ihre Schiffe entdeckt und passiert jetzt regelmäßig den Kanal.

Mast und Schornstein wurden gekürzt

Auf der knapp 100 Kilometer langen Wasserstraße ist die "Viking Sky" in diesem Jahr das größte Kreuzfahrtschiff. Für die Passage war besonders die Höhe der kritische Faktor. Um das Kanal-Limit von 40 Metern nicht zu überschreiten, wurden Schornstein und Hauptmast etwas gekürzt.

Die Passage des Nord-Ostsee-Kanals absolvierte das Schiff in nur zehn Stunden. Um 18.30 Uhr hatte die "Viking Sky" die Schleuse in Kiel verlassen. Um 4.30 Uhr lag die "Viking Sky" in Brunsbüttel. Aufgrund der Größe durfte das Schiff im Kanal nur 12 Kilometer/Stunde als Höchstgeschwindigkeit fahren.

Rund 30 000 Schiffspassagen gibt es pro Jahr im Kanal. Damit ist es nach Schiffszahlen die meist befahrene künstliche Seewasserstraße der Welt.

Weniger Passagen von Kreuzfahrtschiffen

In diesem Jahr sind bislang aber nur noch 75 Passagen von Kreuzfahrtschiffen angemeldet. Die größten Passagierschiffe sind dabei die "Viking Sky", "Balmoral", "Amera" und die "Aidacara". Die "Aidacara" wird am Sonntag zur nächsten Kanalpassage erwartet. Die "Viking Sky" ist bereits am 19. April wieder angemeldet. Dann kommt das Schiff von Brunsbüttel.

In den vergangenen Jahren gab es zwischen 90 und 110 Passagen von Kreuzfahrtschiffen im Sommer im Kanal. Durch den Trend zu immer größeren Schiffen, ist der Kanal bei vielen Reedereien aus dem Programm genommen worden. Die zehn Kanalbrücken erlauben nur eine maximale Schiffshöhe von 40 Meter über der Wasserlinie.

Die "Viking Sky" im Nord-Ostsee-Kanal

Offenbar war das Frachtschiff zu schnell und sein Einfahrtswinkel zu steil: Am Sonntagmorgen, so berichtet die Polizei Kiel, ist ein 154 Meter langes Frachtschiff gegen 6.45 Uhr in die große Nordkammer der NOK-Schleuse in Kiel-Holtenau gefahren. Die Anlage am Nord-Ostsee-Kanal ist weiter nutzbar.

Niklas Wieczorek 09.04.2019

Eine geheime Kreuzfahrt hat am Donnerstag die Saison der Traumschiffe auf dem Nord-Ostsee-Kanal eröffnet. Das britische Kreuzfahrtschiff "Boudicca" ist auf einer "Mystery Cruise".

Frank Behling 28.03.2019

Der Öltanker „Northsea Alpha“ liegt seit Sonntag zur Reparatur im Kieler Nordhafen. Das Schiff war im Nord-Ostsee-Kanal nach einem Feueralarm im Maschinenraum havariert.

Frank Behling 26.03.2019