Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Nord-Ostsee-Kanal Polizei stoppt betrunkenen Kapitän
Lokales Nord-Ostsee-Kanal Polizei stoppt betrunkenen Kapitän
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:18 16.05.2019
Die Polizei Itzehoe ermittelt nach einer Havarie im NOK.  Quelle: Juliane Häckermann
Brunsbüttel

Er setzte sein Schiff beim Auslaufen aus der Brunsbütteler Schleuse gegen die Mole. Dabei wurden mehrere Dalben und die Mauer beschädigt, Ein Atemalkoholtest des Schiffsführers ergab 2,97 Promille.

Kapitän musste Rausch ausschlafen

Bevor das unter der Flagge von Zypern fahrende Tankschiff "Beethoven" seine Reise fortsetzen durfte, musste der Kapitän zunächst seinen Rausch ausschlafen. Die Wasserschutzpolizei schrieb eine Strafanzeige wegen der Gefährdung des Schiffsverkehrs. Außerdem musste er 2500 Euro als Sicherheitsleistung zahlen. Am Schiff selbst war durch die Havarie nur die Farbe am Rumpf zerkratzt.

Weitere Nachrichten vom Nord-Ostsee-Kanal finden Sie hier. 

Von dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Kreuzfahrtschiff "Viking Sky" hat in der Nacht zum Sonnabend den Nord-Ostsee-Kanal passiert. Das 228 Meter lange Schiff ist in diesem Jahr das größte Passagierschiff auf der Wasserstraße.

Frank Behling 13.04.2019

Offenbar war das Frachtschiff zu schnell und sein Einfahrtswinkel zu steil: Am Sonntagmorgen, so berichtet die Polizei Kiel, ist ein 154 Meter langes Frachtschiff gegen 6.45 Uhr in die große Nordkammer der NOK-Schleuse in Kiel-Holtenau gefahren. Die Anlage am Nord-Ostsee-Kanal ist weiter nutzbar.

Niklas Wieczorek 09.04.2019

Eine geheime Kreuzfahrt hat am Donnerstag die Saison der Traumschiffe auf dem Nord-Ostsee-Kanal eröffnet. Das britische Kreuzfahrtschiff "Boudicca" ist auf einer "Mystery Cruise".

Frank Behling 28.03.2019