Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Nord-Ostsee-Kanal Südschleuse schon wieder frei
Lokales Nord-Ostsee-Kanal Südschleuse schon wieder frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 14.03.2014
Von Frank Behling
Letzter Schliff: Mit dem Taucherprahm und dem Kranschiff „Griep To“ arbeiteten Techniker des Wasser- und Schifffahrtsamtes Kiel-Holtenau am Donnerstag an einem Tor der großen Südschleuse, die inzwischen wieder freigegeben wurde. Quelle: FB
Kiel

Deshalb stehen rechtzeitig zum Wochenende wieder zwei große Kammern und eine kleine Schleuse in Kiel für die Schifffahrt bereit.

 Bereits am Donnerstagabend waren die meisten Arbeiten an den Toren beendet, so dass die Kammer in der Nacht zum Freitag bereits wieder von Schiffen benutzt werden konnte. Und die Schifffahrt brauchte diese Kammern dringend, nachdem sich die Wartezeiten in Kiel am Freitag wieder auf drei Stunden erhöht hatten, während die Schiffe in Brunsbüttel nur zwei Stunden warten mussten.

 Am Montag beginnen dann die Arbeiten und Bauwerksprüfungen an der großen Nordschleuse. Auch dort sollen, wie zuvor bei der Südschleuse, die erneuerten Schienen der Schiebetore sowie das Bauwerk überprüft werden. Im vergangenen Jahr waren auf vier der sechs Torbahnen der Schleusentore die Schienen erneuert worden. Die dabei verwendeten 1700 Schraubverbindungen auf dem Grund der Schleusenkammern müssen routinemäßig nach ein paar Monaten überprüft werden. Diese Untersuchung ging bei der Südschleuse jetzt eine Woche schneller als geplant, hieß es.

 Für die Überprüfung der Nordschleuse sind bis zum 28. März zunächst ebenfalls zwei Wochen vorgesehen. Ob diese Zeit am Ende wirklich benötigt wird, lässt sich nach Aussage der Mitarbeiter erst einschätzen, wenn die Taucher mit der Inspektion begonnen haben.