Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Ostholstein Bauern blockieren Zentrallager von Aldi in Pönitz
Lokales Ostholstein Bauern blockieren Zentrallager von Aldi in Pönitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
08:06 09.03.2020
Protest gegen den Discounter Aldi-Nord am Sonntagabend in Pönitz. Über 100 Traktoren blockierten die Zufahrten zum Zentrallager. Quelle: Arne Jappe - arj
Anzeige
Pönitz

Die Bauernproteste in Ostholstein nehmen erstmals Fahrt auf: Nachdem die Landwirte in der Vergangenheit mit Treckerkonvois ihren Unmut in Kiel und Berlin kundgetan hatten, um gegen die geplante Verschärfung der Düngeverordnung und für mehr Anerkennung zu demonstrieren, wurde am Sonntagabend der Lebensmitteleinzelhandel bestreikt. Deutschlandweit versammelten sich Bauern in weiten Teilen von Deutschland vor den Aldi-Zentrallagern. Grund hierfür ist die angekündigte Milchpreissenkung von ALDI. Allein in Pönitz waren über 100 Landwirte mit ihren landwirtschaftlichen Maschinen gegen 21 Uhr aufgetaucht. Die Aktion sei kurzfristig über die sozialen Netzwerke geplant worden, so die Bauern in Pönitz. Aus Sicht der Bauern gefährden die großen Discounterketten die Existenz vieler Betriebe.

Preissenkung ist für die Bauern nicht nachvollziehbar

Die Bauern kamen aus dem Kreis Segeberg und Ostholstein nach Pönitz. Alle waren sich einig, die angekündigte Senkung vom Milchpreis sei nicht mehr hinnehmbar. „Dies ist eine Warnung, wir können noch viel mehr blockieren“, sagte ein wütender Landwirt vor dem Zentrallager. Viele Bauern kämpfen seit Monaten für ein faires Miteinander. Doch auch die Kundgebungen in Kiel und Berlin haben laut den Landwirten keine Verbesserung gebraucht. „Uns werden immer mehr Auflagen erteilt, sei es die Düngeverordnung oder andere Vorschriften“, sagt ein Landwirt aus Gleschendorf, der namentlich nicht genannt werden will. Laut den Bauern werden die kleinen Betriebe systematisch kaputt gemacht durch Vorschriften und Auflagen. Die Ankündigung vom Discounter ALDI hat das Fass dann nun letztendlich zum Überlaufen gebracht.

Anzeige
Protest gegen den Discounter Aldi-Nord am Sonntagabend in Pönitz. Über 100 Traktoren blockierten die Zufahrten zum Zentrallager.

Von Arne Jappe

Der TSV Lütjenburg sucht für die nächste Saison einen neuen Trainer und bietet, laut Liga-Obmann Rolf Scheff, optimale Trainingsbedingungen. "Ein junger ambitionierter Trainer ist für uns genauso interessant, wie ein Übungsleiter mit langjähriger Erfahrung“, so Scheff.

Michael Felke 05.03.2020

Zwischen Fehmarn und dem schleswig-holsteinischen Festland soll der Verkehr künftig durch einen Tunnel fließen. Die Kosten belaufen sich auf rund 700 Millionen Euro. Die Variante des Tunnels ist dagegen noch offen.

03.03.2020

In der Fußball-Oberliga siegte Eutin 08 im Kellerduell gegen Preußen Reinfeld mit 3:1 und vergrößerte somit den Abstand zum ersten Abstiegsplatz auf fünf Zähler. „Wir sind dominant aufgetreten und haben uns belohnt. Das gibt Selbstvertrauen“, sagte Eutins Coach Dennis Jaacks.

25.02.2020