Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Ostholstein Betrunkener Alltag mit der Simulationsbrille
Lokales Ostholstein Betrunkener Alltag mit der Simulationsbrille
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:46 04.01.2012
Eutin

Anfang des Jahres gründeten Klemens Nitsche (Fachdienstleiter Jugend, Sport, Soziales bei der Stadt), Jürgen Gertz (Präventionsbeauftragter der Polizei) und Petra Eilers (AWO-Suchtberatung) in Eutin eine Arbeitsgruppe. In Kooperation mit Leiterin Erika Jahnke bauten die Mitglieder in der Wisser-Schule jetzt den Erlebnisparcours „Enttäuschend echt - Erfahrung Alkohol“ der Eutiner AWO-Suchtberatung auf, den 220 Schüler, davon je zwei Klassen des Weber-Gymnasiums und der Grund- und Hauptschule Am Kleinen See, durchlaufen.

Die Achtklässler lernen alkoholfreie Cocktails kennen, schätzen den reinen Alkoholgehalt in Getränken, lösen ein Quiz, machen einen Persönlichkeitstest und erleben mit einer Simulationsbrille auf der Nase den Alltag im „betrunkenen“ Zustand. Außerdem wird ein von der Arbeitsgruppe gedrehter Film zum Thema Komaparty/tödlicher Verkehrsunfall gezeigt.

Laut Eilers gehe es nicht darum, Alkohol generell zu verteufeln: Die Jugendlichen sollen für sich selbst die Entscheidung treffen, wie sie Partys feiern wollen. Diese gingen sehr offen und ehrlich mit dem Thema um. Die Aussagen reichten von „ich bin nie betrunken, mal ein Bier am Wochenende“, über „Freunde habe ich schon betrunken erlebt“ bis zu „die Aktion mit der Simulationsbrille ist anstrengend, aber nicht realistisch, denn wenn man betrunken ist, hat man kein Gefühl in den Beinen.“ Als weitere Aktion beteiligen sich Fahrschulen, Tankstellen, die Kreisbibliothek, der Buchladen Hoffmann, Apotheken und das Tanzhaus mit Plakaten und Info-Tischen, das Jugendzentrum bietet für den 19. Juni eine Jugendgruppenleiterschulung zur Suchtprävention an und lädt für Mittwoch, 17. Juni, ab 17 Uhr zu einem Streetballturnier ein.

Der Parcours ist bestellbar, Informationen: Tel. 04521/71091, E-Mail: suchtberatung-ostholstein@awo-sh.de (Petra Eilers), Ansprechpartner sind außerdem Klemens Nitsche, Tel. 04521/793260 (k.nitsche@eutin.de), Jürgen Gertz, Tel. 04521/801249 (Juergen.Gertz@polizei.landsh.de) sowie Johanna Wester und Christian Preuß im Jugendzentrum, Tel. 04521/793270 (post@jugendzentrum-eutin.de).

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Ostholstein Malente stolz auf die Anerkennung - Anlage war für 1,3 Millionen Euro umgestaltet worden - Jury wählt Kurpark Malente für den Tag der Architektur aus

Der nach den Plänen Karl Plomins wiederhergestellte Malenter Kurpark ist eines von landesweit 38 Besichtigungsobjekten am Tag der Architektur 2009. Im Auftrag der Architekten- und Ingenieurkammer wählte eine Jury aus Fachleuten anderer Bundesländer die Anlage aus. Insgesamt waren 71 Projekte, darunter viele Hochbauten, von Architekten eingereicht worden.

04.01.2012
Ostholstein Arthritis-Kranke fahren zum Rheuma-Kongress nach Kopenhagen - Mit der Radtour neue Hoffnung geben

„Biking against Rheumatism“: Unter diesem Motto machten sich am Wochenende 74 belgische Radler in gelben T-Shirts auf den mehr als 1000 Kilometer langen Weg von Brüssel nach Kopenhagen zu einem internationalen Rheumakongress, wo sie heute empfangen werden.

04.01.2012
Ostholstein Schüler singen - Jury und Publikum stimmen ab - Gesucht wird der neue Musical-Star in Eutin

Schüler eines neuen Wahlpflichtkurses (WPK) „Musical“ an der Eutiner Wilhelm-Wisser-Realschule bringen Auszüge bekannter Musicals auf die Bühne der Turnhalle.

04.01.2012