Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Ostholstein Direkt am Gewerbegebiet entsteht ein Unkenparadies
Lokales Ostholstein Direkt am Gewerbegebiet entsteht ein Unkenparadies
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:35 24.06.2009
Eutin

Bei dem vier Hektar großen Gelände handelt es sich um Ausgleichsflächen für den Bebauungsplan 90 der Stadt (Gewerbegebiet), die an das Gebiet Röbeler Holz angrenzen. Um jenen Bereich hatte es bei der Planung der Gewerbeflächen vor einigen Jahren Diskussionen gegeben, und Naturschützer protestierten vehement: Wegen Kamm-Molch, Unke und Co. musste das Projekt am Ende ein wenig kleiner ausfallen als ursprünglich vorgesehen. Doch das ist Geschichte, und der NABU-Vorsitzende Oscar Klose betonte bei einer Ortsbegehung, dass man dieses Kleingewässer-Projekt ohne herabgelassenes Visier und gezogene Lanzen realisiert habe.

Die Binnendrainagen wurden entfernt und Tümpel verschiedener Größe ausgebaggert, um der ostholsteinischen Unke ein Zuhause zu geben. Die Gewässer sind bis zu 1,50 Meter tief, das Gelände soll extensiv von Galloways beweidet werden, da die Amphibien nicht nur Nischen zum Laichen brauchen, sondern auch niedrigen Bewuchs bevorzugen.

Es sei ein guter Einstieg für weitere gemeinsame Vorhaben, erklärte Eutins Bürgermeister Klaus-Dieter Schulz. Und Süsels Bürgermeister Dirk Maas entwarf die Vision, dass irgendwann ein Wanderweg durch das Gebiet Richtung Süsel ausgewiesen werden könnte. Laut Nutzungsvertrag kümmert sich der NABU 20 Jahre lang um das Gelände, das der Stadt gehört. Das Unkenparadies kostete 8700 Euro (Eutin, Süsel, Kreis Ostholstein), der NABU steuert 2000 Euro für Planung und Begleitung bei. Insgesamt haben die Naturschützer in der Region nunmehr 30 Gewässer für 50000 Euro angelegt.

og

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Ostholstein Hein Schüttelborg bleibt vorerst im Lokschuppen - Museumsbahn auf dem Abstellgleis?

Die Nachricht erreichte Carsten Recht, Geschäftsführer der Kleinbahn-Betriebsgesellschaft, kurz vor den geplanten Mittsommerfahrten am Wochenende: Die Gemeinde Malente untersagte aus Sicherheitsgründen die Personenbeförderung mit „Hein Schüttelborg“.

22.06.2009

Die Gewinner im „Ansiedlungswettbewerb Unternehmenspark Holsteinische Schweiz“ stehen fest. Wie berichtet, wollte die Entwicklungsgesellschaft Ostholstein (egoh) eine besonders innovative Geschäftsidee mit einem kostenlosen Gewerbegrundstück von bis zu 1500 Quadratmetern belohnen, um das Gewerbegebiet bekannter zu machen.

04.01.2012

In der Opernscheune der Eutiner Festspiele haben die Proben für Offenbachs Operette „Die Herzogin von Gerolstein“ begonnen. Neben den Gala-Abenden läuft der Vorverkauf für diese Aufführungen am besten.

18.06.2009