Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Ostholstein Hund flüchtet vor Polizei auf der A1
Lokales Ostholstein Hund flüchtet vor Polizei auf der A1
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:46 19.09.2019
Ein entlaufender Hund nutzte die Autobahn 1 zur Flucht vor der Polizei. Quelle: Silas Stein/dpa (Symbolfoto)
Scharbeutz

Von dort lief das Tier weiter auf der Bundesstraße, bis er schließlich auf einem Parkplatz in Scharbeutz von der Polizei eingefangen werden konnte. Dabei leistete der tierische Flüchtling allerdings Widerstand und biss einen Polizisten in den Unterarm. Der Beamte wurde in ein Krankenhaus, der Hund in eine Tierarztpraxis gebracht. Die Polizei sucht jetzt nach dem Halter des abenteuerlustigen Hundes.

Von dpa/RND

Großeinsatz in einem Jugendcamp in Grömitz: 49 Jugendliche und zwei Erwachsene mussten wegen heftiger Magen-Darm-Beschwerden in einem eigens errichteten Krankenlager behandelt werden. Das Gelände ist abgesperrt. Am Mittag konnten die ersten Kinder, die nicht erkrankt waren, nach Hause.

19.09.2019

Eine Mutter zwingt ihre gesunden Kinder in den Rollstuhl, dichtet ihnen schwere Krankheiten an. Auch andere Mütter soll sie zum Betrug der Krankenkassen angestiftet haben. Im Keller hortete sie teure Arzneien.

18.09.2019

Eine 16 Jahre alte Mopedfahrerin ist bei einem Unfall in Ahrensbök im Kreis Ostholstein lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte ein 34 Jahre alter Autofahrer am Montag beim Linksabbiegen die auf der B 432 in Richtung Gnissau fahrende 16-Jährige übersehen.

Julia Carstens 17.09.2019