Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Ostholstein So viel kostet die Bahnanbindung
Lokales Ostholstein So viel kostet die Bahnanbindung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:08 28.06.2019
Auch Züge sollen durch den Fehmarnbelt-Tunnel fahren. Dafür braucht es eine Hinterlandanbindung. Quelle: ICONO A
Berlin/Eutin

In dieser Summe seien die Kosten für die ebenfalls geplante Querung des Fehmarnsunds noch nicht enthalten, teilte der Angeordnete Konstantin von Notz (Grüne) am Freitag mit.

Ebenfalls nicht enthalten seien die vom Dialogforum vorgelegten Kernforderungen der Region für eine Akzeptanzlösung. Die würden laut Ministerium zu erheblichen Kostensteigerungen führen und die Bauzeit um bis zu sieben Jahre verlängern. Sie könnten deshalb nicht zur Annahme empfohlen werden, heißt es nach Angaben von Notz in dem Bericht.

Fehmarnbelt: Anwohner vor Lärm und Erschütterungen schützen

Der Bundestag will nach der Sommerpause über Forderungen aus der Region nach übergesetzlichen Schutzmaßnahmen entscheiden. Dabei geht es hautsächlich um den weiterreichenden Schutz der Anwohner vor Lärm und Erschütterungen. Nach Angaben von Notz sind nach derzeitigem Stand zusätzliche Lärmschutzinvestitionen in Höhe von 86,9 Millionen Euro geplant. Für einen im Akzeptanzpapier geforderten Vollschutz wären jedoch 183 Millionen Euro notwendig.

Er befürchte daher nur einen „Lärmschutz light“, sagte er. Ein Sprecher der Deutschen Bahn sagte, die Entscheidung über weiterreichende Schutzmaßnahmen treffe allein der Bundestag. Die Bahn werde alles bauen, was bezahlt werde.

Mehr zum Fehmarnbelt-Tunnel finden Sie hier.

Von dpa

Für viele Deutsche dürfte das Tor aus dem Finale der Fußball-Weltmeisterschaft 2017ein kleines Heiligtum sein. Nun hat es an der Ostsee im Kreis Ostholstein ein neues Zuhause gefunden. Und es darf nicht nur aus der Ferne bestaunt werden, sondern darf auch benutzt werden.

28.06.2019

Das Oberverwaltungsgericht in Schleswig hat die Abfallgebührensatzungen für 2015 und 2016 im Kreis Ostholstein als formal unwirksam eingestuft.

28.06.2019

Bei einem Brand sind Teile eines Bauernhofs in Süsel im Kreis Ostholstein eingestürzt. Das Gebäude habe am Montagabend komplett in Flammen gestanden, sagte ein Polizeisprecher. Die 100 Feuerwehrleute konnten das Gebäude nicht mehr retten.

25.06.2019