Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Ostholstein Lagerhalle in Stockelsdorf brennt ab
Lokales Ostholstein Lagerhalle in Stockelsdorf brennt ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:52 16.02.2020
Die Feuerwehr war für die Löscharbeiten mit einem Großaufgebot im Einsatz. Quelle: Ulf Dahl/Symbolbild
Anzeige
Stockelsdorf

Ausgelaufenes Benzin hat in einer Autowerkstatt im Kreis Ostholstein einen Großbrand mit einem lebensgefährlich verletzten Mann verursacht. Der Mitarbeiter des Unternehmens in Stockelsdorf habe noch versucht, den Kraftstoff aufzuwischen, als dieser sich plötzlich entzündet habe, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Der Mann habe sich dabei Verbrennungen dritten Grades zugezogen. Er liegt im Krankenhaus und wurde in ein künstliches Koma versetzt.

Der Großbrand am Samstagmittag wurde von etwa 150 Feuerwehrleuten gelöscht. Die Lagerhalle und die Werkstatt sind der Polizei zufolge bei dem Feuer komplett zerstört worden. Zur Schadenshöhe des Gebäudes in einem Gewerbegebiet war zunächst nichts bekannt.

Anzeige

Ersten Erkenntnissen zufolge sollte das Benzin umgefüllt werden. Warum es sich dann entzündete und ob möglicherweise Brandstiftung der Grund dafür war, sollen nun Brandermittler klären.

Die örtliche Gefahrenabwehrbehörde hatte die Bewohner der Gemeinde Stockelsdorf aufgerufen, Türen und Fenster geschlossen zu halten sowie Lüftungs- und Klimaanlagen abzuschalten. „Bitte halten Sie sich nicht in der unmittelbaren Nähe zum Einsatzort auf, um die Arbeit der Einsatzkräfte nicht zu behindern“, hieß es in einer Gefahreninformation. „Halten Sie die Notrufnummern 112 und 110 für echte Notrufe frei.“ Die Gefahrenmeldung wurde am Sonnabendabend aufgehoben.

Klicken Sie hier, um weitere Nachrichten aus Ostholstein zu lesen.

Von RND/dpa

10.02.2020
10.02.2020
Dirk Schneider 06.02.2020