Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Ostholstein Florales Motiv fürs Graffito
Lokales Ostholstein Florales Motiv fürs Graffito
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:16 23.11.2015
Von Hans-Jürgen Schekahn
Die Halle des Bahnhofs in Eutin zeigt an einer Wand nun einen Zauberwald. Eine Gruppe Jugendlicher fertigte das große Graffito an, mit dem ankommende Bahnreisende auf die Landesgartenschau 2016 eingestimmt werden sollen. Quelle: Hans-Jürgen Schekahn
Eutin

Eutin ist eine Talentschmiede“, lobt Lukas Kund die jungen Künstler. Der Kieler Aktionskünstler und Erzieher begleitete zusammen mit Henrik Eggers die Gruppe in den vergangenen Wochen. Denn bevor es an der weißen Wand im Bahnhof ans Werk ging, mussten die Jugendlichen üben und Skizzen für die Motive entwickeln. Der Umgang mit der Spraydose ist schwieriger, als die vielen Graffiti an Häuserwänden vermuten lassen. Bereits die Vorarbeiten auf neutralen Wänden zogen die Blicke von Passanten auf sich. Es ging sogar eine Anfrage ein, ob die Jugendlichen nicht auch ein altes Wohnmobil aufhübschen könnten, berichtet die Leiterin des Jugendzentrums, Johanna Wester.

 Das Werk zeigt unter anderem eine große fleischfressende Pflanze, die wie ein Drachen ihr Maul aufreißt. Dazu gesellen sich große Rosen und Anemonen, eine Eule und Fliegenpilze.

 Eutins Stadtmanagerin Kerstin Stein-Schmidt kam ins Schwärmen, als sie das große Motiv in der Halle erstmals erblickte. „Da ist etwas ganz Tolles entstanden.“ Es ist nicht die erste Graffiti-Aktion. Bereits im vergangenen Jahr verzierte eine andere Gruppe einen Bauwagen und eine Bretterwand. Sie sollen auf der Landesgartenschau ebenfalls zu sehen sein. Die Idee entstammt aus einem Jugendworkshop, in dem Jungen und Mädchen Wünsche äußern konnten, was sie gerne auf der mehrmonatigen Großveranstaltung sehen möchten.

Die Bundespolizei See in Neustadt bekommt drei neue Schiffe. Der Haushaltsausschuss des Bundestages billigte nach Angaben der ostholsteinischen Abgeordneten Bettina Hagedorn (SPD) 165 Millionen Euro für das Vorhaben.

Deutsche Presse-Agentur dpa 20.11.2015

Rund 30 Millionen Euro werden in den nächsten zehn Jahren in die Infrastruktur der Eutiner Rettberg-Kaserne an der Oldenburger Landstraße investiert. Der Neubau der zwei Unterkunftsgebäude 24 und 14 mit Einzelzimmern und Nasszellen für 160 Soldaten ist für insgesamt zehn Millionen Euro vorgesehen.

Orly Röhlk 12.11.2015

Ein syrischer Flüchtling ist mit dem Fahrrad auf der Autobahn A 1 bei Oldenburg (Kreis Ostholstein) zum Einkaufen gefahren. Beamte der Bundespolizei stoppten ihn am Mittwoch und klärten ihn über sein Fehlverhalten und die lebensgefährliche Situation auf.

Deutsche Presse-Agentur dpa 11.11.2015