Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Ostholstein Polizei muss Geburtstagsfeier doppelt auflösen
Lokales Ostholstein

Heiligenhafen: Polizei löst Geburtstagsfeier doppelt auf

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:03 04.01.2021
Von Marc R. Hofmann
In Heiligenhafen musste die Polizei eine Corona-Party auflösen. Quelle: Pixabay (Symbolbild)
Anzeige
Heiligenhafen

Am späten Sonnabend, den 2. Januar, erhielt die Polizei nach eigenen Angaben den Hinweis auf eine private Geburtstagsfeier, bei der offenbar eine größere Gruppe feierte. Als die Beamten gegen 23 Uhr eintrafen, hörten sie vom hinteren Bereich des Grundstückes aus einem Anbau Musik.

Der Newsletter der Chefredaktion

Montags bis freitags erhalten Sie aktuelle Nachrichten aus Schleswig-Holstein und Einblicke in den Newsroom in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Heiligenhafen: Corona-Party wird später fortgesetzt

Beim Betreten des Gebäudes trafen sie auf zwölf Personen, die dicht beieinandersaßen und in einem Nebenraum noch drei Raucher. Alle kamen aus verschiedenen Haushalten und feierten gemeinsam einen 18. Geburtstag. Die Beamten lösten die Party auf, stellten die Personalien fest und schrieben Ordnungswidrigkeitenanzeigen nach dem Infektionsgesetz und den Corona-Verordnungen. Außerdem wurde ein Ermittlungsverfahren gegen die uneinsichtige Hauseigentümerin eingeleitet.

Anzeige

Lesen Sie auch: Kitesurfer in Neustadt-Pelzerhaken in Not

Die betroffenen Teilnehmer, überwiegend im jungen Erwachsenenalter, verließen zunächst das Haus. Um 01.40 Uhr erreichte die Polizei ein Hinweis, dass die Feier fortgesetzt wurde. Als die Schutzleute nun eintrafen, flohen fünf Teilnehmer über die Felder.

Wegen der geringen Temperaturen und des Nieselregens suchten die Beamten im Anschluss vorsorglich das Gelände mit einer Wärmebildkamera ab. Insgesamt wurden 16 Anzeigen geschrieben.

Arne Jappe 04.01.2021
Arne Jappe 30.12.2020