Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Ostholstein Mann bespuckt Polizist: Verdacht auf HIV besteht
Lokales Ostholstein Mann bespuckt Polizist: Verdacht auf HIV besteht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:11 24.07.2019
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Geklärt werden muss, ob der Mann, der auf Fehmarn einen Polizisten bespuckt hat, tatsächlich an Aids erkrankt ist.
Geklärt werden muss, ob der Mann, der auf Fehmarn einen Polizisten bespuckt hat, tatsächlich an Aids erkrankt ist. Quelle: Oliver Berg/dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Fehmarn

Zeugen hatten die Polizei gerufen, da der Mann (27) in Petersdorf offenbar stark betrunken mit seinem Mofa unterwegs war und er fast ein kleineres Kind angefahren hätte. 

Polizisten der Station Fehmarn konnten den Fahrer in Petersdorf stellen. Als der 27-Jährige zur Rede gestellt wurde, spuckte dieser aus kurzer Distanz blutigen Speichel ins Gesicht des 44-jährigen Beamten und behauptete, dass er HIV-positiv wäre. Im weiteren Verlauf schlug er dem Beamten auch noch mit der Faust ins Gesicht.

Laut der gemeinsamen Pressemitteilung konnten die Beamten den Angriff und Widerstand konsequent beenden. Dem Mann wurde Blut entnommen. Die Probe soll Rückschlüsse auf den Alkoholgehalt und auf den Krankheitsstatus geben.

KN-online (Kieler Nachrichten) 22.07.2019
22.07.2019