Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Ostholstein Bombendrohung: Kein Fund am Landgericht
Lokales Ostholstein Bombendrohung: Kein Fund am Landgericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:38 15.05.2018
Nach einer Bombendrohung hat die Polizei die Gerichte in Lübeck geräumt. Quelle: Ulf Dahl
Anzeige
Lübeck

Insgesamt waren über 40 Polizeibeamte im Einsatz. Die Lübecker Polizei wurde dabei auch von sechs Beamten der 1. Einsatzhundertschaft aus Eutin und dem Kampfmittelräumdienst unterstützt. Insgesamt waren elf Sprengstoffspürhunde im Einsatz. Sie kommen aus den Polizeidirektionen Lübeck, Ratzeburg, Bad Segeberg, Itzehoe, Kiel und Neumünster. Die strafrechtlichen Ermittlungen habend die Staatsanwaltschaft Lübeck und das Staatsschutzkommissariat der Bezirkskriminalinspektion Lübeck übnernommen. Es wird unter anderen wegen des Verdachts der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten ermittelt. Weiteres wird zurzeit aus ermittlungstaktischen Gründen nicht veröffentlicht.

Von KN

14.05.2018
Ostholstein Fußball-Regionalliga Nord - Abstiegsstimmung bei Eutin 08
14.05.2018
Merle Schaack 10.05.2018